MIT Göppingen: Ralf Semmler einstimmig wiedergewählt

Ralf Semmler bleibt Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) im Kreis Göppingen. In der Hauptversammlung wurde der Unternehmer aus Holzheim einstimmig wiedergewählt. Neue Stellvertreter wurden Ralf Krieger aus Kuchen und Thomas Rapp aus Uhingen. Sie lösen Lukas Mürdter und Sarah Schweizer ab, die beide nicht mehr kandidierten. Wiedergewählt wurden dagegen der Schriftführer Claus Hauser (Holzheim), Schatzmeister Klaus Straub (Bad Überkingen), der Digital-Beauftragte Hans-Jörg Andonovic (Eislingen) und Pressereferent Rüdiger Gramsch (Jebenhausen). Als Beisitzer wurden Hans-Jörg Autenrieth, Klaus Bertele, Ralf Bulling, Michael Engelhardt, Artur Gross, Anneliese Hermes, Paul Lambert, Matthias Mundorff, Christine Fuchs, Kornelia Blum und Axel Raisch gewählt. Kassenprüfer wurden Hildegard Grössl und Lothar Lehner.

Mit der neu formierten Vorstandschaft will Vorsitzender Ralf Semmler, der Mitglied im Landesvorstand der MIT ist, nicht nur den Informations- und Meinungsaustausch untereinander pflegen, sondern drängende Themen des Mittelstandes auch der Politik vermitteln. Dass dies mehr denn je erforderlich ist, mache die aktuelle Politik der Bundesregierung deutlich, die von den Mittelständlern, die gerade aus der Corona-Phase kommen, mit Lieferengpässen und hohen Energiepreisen vieles abverlange, so Semmler. Dabei wehrte sich der MIT-Chef gegen den Vorwurf, die Wirtschaft trage selbst Schuld an den Lieferengpässen, habe sie doch Produktionsstätten in der Vergangenheit in Billiglohnländer verlegt. Dies hätten die Unternehmen jedoch nicht freiwillig getan, sondern sei die Folge einer verfehlten Wirtschaftspolitik gewesen, die die Firmen immer stärker belastet habe. Ein Trend, der sich fortsetzen könnte, denn Semmler warnte vor einer weiteren Abwanderungswelle. Die Anzeichen dafür müsse die Politik ernst nehmen, schnellstmöglich darauf angemessen reagieren und die Unternehmer zum Bleiben zu motivieren.

Semmler, der zur MIT-Versammlung auch die Landtagsabgeordnete Sarah Schweizer, sowie den MIT-Landesvorsitzenden Dr. Bastian Atzger und MIT-Landesgeschäftsführerin Ulla Müller-Eisenhardt begrüßen konnte, beklagte in seinem Rechenschaftsbericht über die zurückliegenden Aktivitäten das hohe Durchschnittsalter der Mitlieder. „Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion muss wieder jünger werden“, so Semmler und warb dafür, verstärkt junge Unternehmer für die Organisation zu gewinnen, ohne auf die wertvollen Erfahrungen der älteren zu verzichten. Dies unterstrich Semmler gleich mit einer Ehrung. Sein Vater Franz Semmler gehört der MIT seit über 50 Jahren an. Vom Landesvorsitzenden Atzger gab es dafür würdigende Worte und eine Ehrenurkunde.

Atzger ging in seiner Rede mit den Politikern hart ins Gericht. Viele nutzten die Kontakte zu mittelständischen Unternehmern nur, um mit ihnen einen Selfie für die eigene PR zu machen, die bei den Treffen an sie herangetragene Probleme der Wirtschaft würden sie dabei zwar zur Kenntnis nehmen aber in der Regel die Themen nicht weiter bearbeiten. Ein Verhalten, für das er, Atzger, nur wenig Verständnis aufbringe. Vor dem Hintergrund aktueller politische Entscheidungen und manch politischer Hängepartie stellte Atzger fest: „Wir haben einen Fachkräftemangel auch in der Politik“. Kritisch merkte der MIT-Landeschef an, dass die CDU bei den zurückliegenden Wahlen bei den Bürgern die Wirtschaftskompetenz verloren habe. Dies stimme bedenklich und müsse wieder anders werden, so Atzger, denn viele CDU-Wähler seien aus Enttäuschung gar nicht erst an die Urne gegangen.

MIT-Chef Ralf Semmler lud am Ende der Veranstaltung die Mitglieder zu den weiteren Veranstaltungen sein. Immer am letzten Mittwoch im Monat gibt es ein Treffen in der Villa Gutmann, dem in der Regel eine Betriebsbesichtigung vorausgeht. Die Weihnachtsfeier ist für den 21. Dezember vorgesehen.

Foto: Für über 50-jährige Zugehörigkeit zur Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) im Kreis Göppingen erhielt der Holzheimer Unternehmer Franz Semmler (links) vom MIT-Landesvorsitzenden Bastian Atzger (rechts) eine Urkunde. In der Mitte der wiedergewählte Vorsitzende der Göppinger MIT, Ralf Semmler. Foto: MIT/Rüdiger Gramsch

PM Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) im Kreis Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/143322/

Kommentar verfassen