Sascha Binder fordert Einsatz gegen Lehrermangel – Anfrage zur Versorgungssituation vor Ort

Auch im Landkreis Göppingen gibt es an manchen Schulen nicht genug Lehrkräfte. Um für mehr Transparenz bei bestehenden Personallücken zu sorgen, hat sich der Geislinger Landtagsabgeordnete Sascha Binder jetzt in einer Anfrage an das Kultusministerium gewandt. „Es darf nicht sein, dass es im Landkreis zu Unterrichtsausfall wegen unbesetzter Stellen kommt“, betont Binder und fordert mehr Einsatz gegen Stundenstreichungen.
 

In seiner parlamentarischen Anfrage hat sich Sascha Binder deshalb nach der aktuellen Unterrichtsversorgung an sämtlichen Schularten im Landkreis erkundigt. „Die Schulen in unserem Land und im Kreis Göppingen brauchen dringend mehr Personal. Grün-Schwarz muss jetzt mehr in Bildung investieren und für eine ausreichende Versorgung mit Lehrkräften sorgen“, so Sascha Binder, der auch Generalsekretär der Landes-SPD ist. Es brauche flexible Lösungen und ausreichende Vertretungsstellen, damit Stundenausfälle möglichst vermieden werden.
 
„Während vielerorts Stunden ausfallen, unternimmt die grün-schwarze Landesregierung zu wenig gegen die Unterversorgung der Schulen vor Ort“, kritisiert Binder mit Blick auf die Anfrage, in der neben den aktuellen Schülerzahlen vor allem die Versorgungssituation der Schulen und nicht besetzte Lehrerstellen abgefragt werden. „Es liegt am Kultusministerium, hier für mehr Transparenz zu sorgen“, so der Geislinger Abgeordnete.

PM Büro Sascha Binder, MdL

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/143283/

Kommentar verfassen