Europa vor Ort – Route der Industriekultur am 15. Oktober in Göppingen

Wo werden EU-Fördermittel vor Ort eingesetzt und wie kommen diese der Region Stuttgart zugute? Dieser Fragestellung gehen die Europa-Union Göppingen und Stuttgart gemeinsam mit dem Verband Region Stuttgart sowie der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart am Samstag, 15. Oktober im Göppinger Caféhaus Gutmann nach.

Beginn der Veranstaltung, die mit einem europapolitischen Frühstück starten wird, ist um 9 Uhr. Dabei werden zunächst die Landesvorsitzende der Europa-Union Baden- Württemberg und frühere Vize- Präsidentin des Europäischen Parlaments, Evelyne Gebhardt, über aktuelle europäische Entwicklungen berichten und einen Einblick geben, wie bedeutend Europa und die europäischen Förderungen für die Region Stuttgart sind. Im Anschluss an den Impuls wird die EU- Förderung durch einen Stadtspaziergang zur Industriekultur in Göppingen vor Ort erlebbar. Im Interreg-Projekt VALUE + wurde die Route der Industriekultur im Filstal geschaffen. Diese Rad- und Wanderroute verbindet auf 78 Kilometern im Filstal Plätze wie Fabriken, Fabrikantenvillen, Arbeitersiedlungen und Wassermühlen. An speziell gestalteten Aufenthaltsbereichen wird über die Industriegeschichte vor Ort informiert. Ein Teil der Route in Göppingen wird dabei besichtigt.

Ansprechpartner für die Veranstaltung ist Frieder Oesterle, Europakoordinator Verband Region Stuttgart (oesterle@region- stuttgart.org, Tel.: 0711 22759-64) oder Heike Thumm, Europakoordinatorin der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (heike.thumm@region-stuttgart.de, Tel.: 0711 22835-19). Eine Anmeldung ist erforderlich und bis 11.10.2022 unter https://wrs.region-stuttgart.de/Europa-vorOrt möglich.

PM Europa-Union Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/142237/

Kommentar verfassen