Wirtschaftsförderer treffen sich

Die Hohenstaufenstadt Göppingen war Anfang März Gastgeberin der ersten Frühjahrstagung der Arbeitsgruppe Wirtschaftsförderung des baden-württembergischen Städtetags.

Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen widmeten sich in der Göppinger Stadthalle dem Thema Wirtschaftsflächen. Christine Kumpf, Leiterin der Wirtschaftsförderung Göppingen, eröffnete das Treffen, bei welchem vor allem der Austausch von Erfahrungen und die Vernetzung der kommunalen Wirtschaftsförderung im Mittelpunkt steht. Dazu gehören auch ausführliche Berichte verschiedener Referenten, zum jeweiligen Schwerpunktthema der Tagung. So wurde über die Neustrukturierung eines bestehenden Gewerbegebiets in Leonberg berichtet. Außerdem stand die Bürgerbeteiligung bei der Erschließung neuer Wirtschaftsflächen in Rottenburg im Fokus. Den Abschluss machte Martin Maier, Geschäftsführer der Businesspark Göppingen GmbH, über die Entwicklung des Boehringer Areals unter Berücksichtigung des städtebaulichen Wettbewerbs. Abgerundet wurde der Tag mit der Besichtigung der Produktion bei der Firma Märklin. Marketing-Leiter Eric-Michael Peschel führte durch die Räumlichkeiten der Traditionsfirma. Zudem wurde das gegenüberliegende Boehringer-Areal besichtigt, was die ganze Veranstaltung zu einer runden Sache machte.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/106124/

Kommentar verfassen