«

»

Beitrag drucken

Große Bühne für sportliche Erfolge – Die Sportlerehrung bewies einmal mehr, dass Eislingen viele heiße Eisen im Feuer hat

Ob ambitionierter Sportler im Leistungsbereich oder Nachwuchssportler auf dem Sprungbrett zum Erfolg – 96 Eislinger Athleten haben sich durch ihre nationalen und internationalen Erfolge Respekt und Anerkennung verdient.
In einem festlichen Rahmen in der Stadthalle präsentierte sich ein beeindruckender Ausschnitt der Vereinsvielfalt, deren sportliche Bilanz sich mehr als sehen lassen kann.

Mit Sicherheit zählt die Sportlerehrung zu den besonderen und schönsten Terminen im Jahreskalender des Eislinger Stadtoberhaupts, wenn sportliche Leistungsträger für ihre hart erkämpften Erfolge persönlich beglückwünscht und ausgezeichnet werden können. Landes-, Deutsche- Europameister und
– als besonderes Highlight an diesem Abend – ein Vize-Weltmeister, gaben sich reihenweise die Klinke in die Hand, als sie von Oberbürgermeister Klaus Heininger auf die Bühne gebeten wurden. Mit einem Plädoyer für den Vereinssport zeigte sich das Eislinger Stadtoberhaupt in seiner Laudatio als engagierter Befürworter und Unterstützer der sportlichen Vielfalt.

„Sportaktivitäten, besonders in den Vereinen, haben soziale Bindekraft, die ihresgleichen sucht. Sie tragen maßgeblich zum sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bei und fungieren als Fels in der Brandung unserer gesellschaftlichen Veränderungen“, unterstrich er. Menschen könnten hier unkompliziert und ohne Barrieren zusammenkommen, Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen. Gemeinsam Sport zu treiben sei ein verbindendes Erlebnis jenseits anonymer Wohngebiete oder kultureller, sozialer und sprachlicher Unterschiede, sagte er zu den vielen Möglichkeiten in Eislingen, Sport vor Ort zu betreiben. Hier könne man, wie bei kaum einer anderen Freizeitbeschäftigung, Menschen auf vielfältige Weise zusammenführen, war sich das Stadtoberhaupt sicher. „Wie erfolgreich unsere Eislinger Athleten diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe wahrnehmen und tagtäglich praktizieren, zeigen die vielen Auszeichnungen, die ich heute übergeben darf“, honorierte er jede persönliche Leistungsbilanz und verdeutlichte, dass die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler bei dieser Ehrung in besonderer Weise Vorbilder in unserer Gesellschaft seien. Bei der Übergabe der eigens für diesen Anlass angefertigten Medaille und einem Präsent wurde für jeden Athleten zum Saisonabschluss noch einmal ein Glanzlicht am Ende eines erfolgreichen Jahres gesetzt. Nicht vergessen wurde bei dieser Gelegenheit, dass hinter jedem Spitzensportler Betreuer, Eltern, Vereinsvorstände und Schiedsrichter stehen, die durch gute Rahmenbedingungen und im Hintergrund an den Leistungen mitwirken. Deshalb war es dem Stadtoberhaupt ein wichtiges Anliegen, diesem Personenkreis einen besonderen Dank auszusprechen. Auch sie würden große Leistung zeigen und überdies meist ehrenamtlich. Im Anschluss an den kurzweiligen Ehrungsteil genossen die rund 250 Gäste in der voll besetzten Stadthalle ein warmes Büfett, bei dem gerne zugegriffen wurde. Musikalisch umrahmte die Band „Al inclusive“ stimmungsvoll den geselligen Teil der sportlichen Gala.

Foto (Stadt Eislingen): Ein schmuckes Bild gaben die Forest Rebels ab. In historisch nach-empfundener Westernkleidung, die auch im Wettkampf getragen wird, nahmen sie die Ehrung für ihre  außergewöhnlichen Erfolge auf dem Parcours entgegen.

 

PM Stadtverwaltung Eislingen/Fils

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/102518/

Kommentar verfassen