Eine Reise? Sie brauchen den besten Anhänger

Urlaub, Reisen, Kurzurlaube, hören Sie das gerne? Nun, heute erzählen wir Ihnen von einer anderen Art, in den Urlaub zu fahren. Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass Sie immer etwas vergessen, dass Sie immer keinen Platz in Ihrem Kofferraum haben? Diese Probleme gehören der Vergangenheit an, denn heute geben wir Ihnen Tipps, wie Sie den besten Anhänger für Ihre Reise auswählen können.

Eine Woche? Zwei Wochen? Drei Wochen? Die Zeit spielt keine Rolle, wenn Sie sich für einen Anhänger entscheiden, der die beste Lösung für den Transport mehrerer Dinge auf einer mehrtägigen Reise ist. Hier erfahren Sie, wie Sie den besten Anhänger für die Art von Abenteuer auswählen, die Sie unternehmen möchten.

Arten von Anhängern

Das Wichtigste zuerst: Es gibt zwei Arten von Anhängern, die je nach Fahrtstrecke und Ladungsanforderungen eingesetzt werden: leichte und schwere. Leichte pkw anhänger haben eine zulässige Gesamtmasse von weniger als 750 kg und in der Regel keine eigene Bremsanlage.

Wir empfehlen Ihnen, das Fahrzeug vor Reiseantritt von Kopf bis Fuß zu überprüfen, d. h. die Anhängevorrichtung, die Funktion der Bremsen, Achsen und Räder des Anhängers sowie die korrekte Funktion der Beleuchtung.

Schwere Anhängern, die ein zulässiges Gesamtgewicht von mehr als 750 kg oder sogar bis zu 3500 kg haben, haben immer eine eigenständige Bremsanlage. In der Regel eine Auflaufbremse.

Unterwegs

Wenn Sie sich auf den Weg machen, um Ihre große Reise anzutreten, gibt es einige Dinge zu beachten, je nachdem, für welchen Anhängertyp Sie sich entscheiden, Spezialisten von Hapert.com erklären es. Erstens kann man nicht so fahren, als ob man keinen hätte, denn das Auto wird dadurch länger und schwerer. Außerdem bewegt er sich durch Trägheit und nicht durch Zugkraft. Beim Fahren müssen Sie also all diese Fakten beim Abbiegen, Manövrieren und vor allem beim Bremsen berücksichtigen.

Und noch etwas sollten Sie bedenken: Die Geschwindigkeit ist je nach Art des Anhängers unterschiedlich: Normal sind 80km/h, mit entsprechender Genehmigung dürfen auch 100km/h gefahren werden.

Empfehlungen für sicheres Reisen

Prüfen Sie zunächst, ob Ihr Auto einen Anhänger ziehen kann und welche Art von Anhänger es ziehen kann. Um das herauszufinden, sollten Sie die zulässige Anhängelast überprüfen, die Sie in den Fahrzeugpapieren Ihres Autos finden.

Stabilität: Um die Stabilität zu erhalten, ist es wichtig, die Lasten der Elemente so zu verteilen, dass sich die schwereren auf der Achse und die leichteren im Bereich der Anhängevorrichtung befinden.

Eine unzureichende Verteilung kann zu Bremsproblemen führen, daher sollten Sie diesen Punkt unbedingt überprüfen.

Prüfen Sie schließlich den Reifendruck, vergrößern Sie den Abstand zu den anderen Autos während der Fahrt, fahren Sie verantwortungsbewusst und üben Sie vorher, denn die ersten Male sind schwierig, daher ist es ratsam, vor der Fahrt eine Probefahrt zu machen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/146605/

Kommentar verfassen