Der letzte Unverpackt-Laden im Landkreis Einblicke in „Sauer Wie Süß“ in Donzdorf

Der Unverpackt-Laden „Tante Nelli’s“ in Eislingen und „Cartallo unverpackt und mehr“ in Geislingen mussten in diesem Jahr schließen. Erika Sauerbeck jedoch hält sich tapfer mit ihrem Geschäft „Sauer Wie Süß“. Dem bundesweit rückläufigen Trend der Unverpackt-Läden zum Trotz hält sie an ihrem Konzept fest und hat damit bisher auch Erfolg.

„Natürlich gibt’s noch Luft nach oben, aber es kommen doch immer noch einige neue Leute rein“, sagt die Inhaberin. Plastikfreies beziehungsweise Müll-armes Einkaufen seien nach wie vor wichtig, um einen Beitrag für die Umwelt und auch unsere Gesundheit zu leisten.

Am Montag, 5. Dezember, gibt Erika Sauerbeck Einblicke in ihren Laden. Bei einer von der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Göppingen organisierten Führung erklärt sie, wie sie zu der Idee kam, was sie daran glauben lässt und warum es sinnvoll ist, Verpackungen zu sparen. Außerdem werden das Konzept des Ladens sowie die Produkte, Hersteller und Lieferanten vorgestellt. Am Ende können einige Leckereien probiert und für zu Hause abgefüllt werden.

Eine Anmeldung ist bis Freitag, 1.12.2022 unter www.keb-goeppingen.de oder an info@keb-goeppingen.de erforderlich. Die Führung ist kostenlos.

Termin und Informationen

Montag, 5. Dezember 2022, 18:30-20:00 Uhr
Donzdorf, Hauptstraße 55, Unverpackt-Laden „Sauer Wie Süß“
Anmeldung erforderlich bis 1.12.2022 unter www.keb-goeppingen.de

PM Kath. Erwachsenenbildung Kreis Göppingen e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/144851/

Kommentar verfassen