CMT: Zeichen für Völkerverständigung und Nachhaltigkeit setzen

Schwerpunkte der Stuttgarter Urlaubsmessen werden ausgebaut / Neuer Award des Corps Touristique wird auf der CMT 2023 verliehen

Die Themen Völkerverständigung und Nachhaltigkeit sind schon immer Schwerpunkte der Stuttgarter Urlaubsmessen gewesen. „Seit Beginn des Ukraine-Krieges war für uns klar, dass wir dieses Engagement noch verstärken wollen“, sagt Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Messe Stuttgart und für die Stuttgarter Urlaubsmessen zuständig. „Gemeinsam mit unserem Partnernetzwerk haben wir so eine Vielzahl von Veranstaltungen konzipiert, die das reichhaltige Fach- und Besucherprogramm der CMT 2023 erweitern.“ Darüber hinaus werde gemeinsam mit dem Zertifizierungsunternehmen für nachhaltigen Tourismus, TourCert, eine Netzwerkveranstaltung für die Tourismusbranche organisiert. Von Vacano zufolge geht es hierbei darum, Reiseveranstalter, Unterkünfte, Destinationen und andere Tourismusunternehmen beim Umsetzen eines nachhaltigen Wirtschaftens zu unterstützen.

„Gemeinsam mit Partnern aus der Caravaningbranche wird zudem ein spezielles ,Green Caravaning Forum‘ angeboten, wo beispielsweise die Bedeutung für den Einsatz von Wasserstoff für die Branche erläutert wird“, sagt Alexander Ege, Messedirektor der Stuttgarter Urlaubsmessen. Weiter würden spezielle Schulungen von der IHK Nordwürttemberg zum Thema „Sustainable Leadership“ in der Tourismusbranche angeboten, ergänzt Ege.

Netzwerktreffen zur deutsch-französischen Freundschaft

Mit Partnern aus Politik und Tourismus der französischen Region Grand Est wird ein Netzwerktreffen veranstaltet, um die Geschichte und den aktuellen Stand der deutsch-französischen Freundschaft zu feiern. Eine Beziehung, die Hoffnung und Zuversicht für die aktuellen Krisen in der Welt geben soll. Zudem veranstalten die vier baden-württembergischen Landeskirchen einen großen Kindersinggottesdienst am zweiten Messesonntag, 22. Januar. Rund 1000 Kinder werden hier für eine Welt in Frieden mehrere Lieder vortragen.

„Schließlich bin ich sehr stolz, dass der neue ,CT Award für Völkerverständigung – Über Grenzen gehen‘ auf der CMT 2023 zum ersten Mal verliehen wird“, sagt von Vacano. Mit diesem neu geschaffenen Preis will das Corps-Touristique (CT), die Vereinigung der Tourist Boards in Deutschland, Menschen auszeichnen, die sich für die völkerverbindende Wirkung des Reisens einsetzen. Die Grundidee für den Preis bildet ein Zitat von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, der feststellte: „Tourismus ist ein Gegengewicht zum Krieg.“ Bei dieser Veranstaltung werden die Bedeutung und Wechselwirkung eines verantwortungsvollen Tourismus für den Weltfrieden unterstrichen. „In all den Ländern und Regionen, die im CT Mitglied sind, gibt es herausragende Projekte und kreative Ansätze, die über ihre Landesgrenzen hinaus nicht bekannt sind“, begründet CT-Präsidentin Hanna Kleber die Auslobung. „Wir wollen deshalb diejenigen Menschen, egal auf welcher Position, ins Licht rücken, die sich persönlich besonders engagieren und die im doppelten Sinne – so der Zusatzname des CT-Award – über Grenzen gehen.“

Die CMT 2023

Die CMT, die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, findet vom 14. bis 22. Januar 2023 auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Die Urlaubsmesse wird von ihren Töchtern Fahrrad- und Wander-Reisen, Golf- und Wellness-Reisen sowie Kreuzfahrt- und Schiffs-Reisen ergänzt. Die Fahrrad- und Wander-Reisen wird zum ersten Mal auf drei Tage Laufzeit verlängert und schließt neben dem ersten CMT-Wochenende auch den Montag ein (14. bis 16. Januar). Premiere auch für die internationale Tauchmesse „Interdive“, die am zweiten Wochenende (19. bis 22. Januar ) stattfinden wird. Im Caravaning-Bereich, der Neuheitenschau zum Saisonbeginn, warten mehr als 1000 Fahrzeuge aller namhaften Marken und Hersteller auf die Besucherinnen und Besucher. https://www.messe-stuttgart.de/cmt/

PM Landesmesse Stuttgart GmbH

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/142737/

Kommentar verfassen