Göppingen – Mit Tritten und einer Bierflasche hat ein 29-Jähriger am Sonntag einen Mann in Göppingen verletzt.

Gegen 8.45 Uhr gerieten die zwei Männer auf einem Gelände in der Locher Straße in Streit. Dabei hatte wohl der 29-Jährige sein Opfer zu Boden geschubst und mehrfach mit den Füßen auf den 32-Jährigen eingetreten.

Ein aufmerksamer Zeuge ging dazwischen und half dem 32-Jährigen. Kurz darauf verließen die beiden Männer gemeinsam das Gelände zu Fuß in Richtung Nördliche Ringstraße. Dort kam es wohl erneut zum Streit unter den Männern und der 29-Jährige schlug dem 32-Jährigen eine Bierflasche auf den Kopf. Der 32-Jährige ging zu Boden und blieb, wie ein Zeuge später der Polizei berichtete, kurze Zeit bewußtlos liegen. Der Zeuge wählte den Notruf. Als sich der Verletzte wieder aufgerappelt hatte, ging der 29-Jährige weiter. Die Polizei Göppingen nahm die Ermittlungen auf. Dabei wurde bekannt, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Kumpel des 32-Jährigen handelt. Eine ärztliche Behandlung lehnte der Verletzte ab. Der alkoholisierte Mann ging lieber nach Hause und legte sich schlafen. Dort wurde der 32-Jährige in die Obhut seines Vaters übergeben. Die Ermittlungen nach dem Tatverdächtigen dauern an.

Hinweis: Die Polizei ist bei ihrer Arbeit oft auf die Informationen von Zeugen angewiesen. „Hinschauen, helfen, melden“ sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei dafür wirbt, in einem Fall wie diesem Verantwortung zu übernehmen. Stellen Sie sich vor, Ihnen wäre so etwas passiert.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/142735/

Kommentar verfassen