Synagogenführung mit koscherem Essen: Katholische Erwachsenenbildung besucht die Stuttgarter Synagoge

Wer schon immer mal eine Synagoge von innen kennenlernen wollte, hat in der kommenden Woche die Gelegenheit dazu: Am Mittwoch, 19. Oktober 2022, bietet die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Göppingen e. V. einen Ausflug in die Stuttgarter Synagoge an. Bevor Mitarbeiter der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg in das Gebäude, die Geschichte und den heutigen Alltag der Synagogengemeinde einführen, können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem leckeren koscheren Essen stärken. Auch auf kulinarischem Weg erhält die Gruppe so einen vertieften Einblick in die jüdische Kultur.

Zur Stuttgarter Synagoge: In der Pogromnacht 1938 wurde die alte, prächtige Synagoge in Stuttgart-Mitte angezündet und dem Erdboden gleichgemacht. Heute steht an derselben Stelle ein eher unscheinbares Gebäude, an dem nur die Gesetzestafeln mit hebräischen Schriftzeichen und das Fenster mit dem Davidstern die eigentliche Bestimmung verraten. Im Innern erschließt sich eine fremde Welt mit dem Thora-Schrein, dem siebenarmigen Leuchter und anderen Gegenständen, die im Rahmen der Führung erklärt werden. Die Führung informiert auch darüber, wie ein Gottesdienst abgehalten wird sowie über die heutige Situation der israelitischen Religionsgemeinschaft.

Termin und Informationen

Mittwoch, 19. Oktober 2022, 18:30–ca. 21:00 Uhr
Anmeldung und alle näheren Informationen erhalten Sie unter 07161 96336-20 bzw. www.keb-goeppingen.de
Teilnahmebeitrag für Führung 10,- Euro, zzgl. koscheres Essen (ca. 20,- Euro)

Bildrechte: Martin Ostheimer

PM Kath. Erwachsenenbildung Kreis Göppingen e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/142587/

Kommentar verfassen