Mehrsprachige Stadtführungen

In Kooperation mit dem Referat Migration und dem Referat Stadtmarketing und Tourismus entstand das Projekt „mehrsprachige Stadtführungen auf Farsi und Arabisch“, das federführend durch die Evangelisch Methodistische Kirche durchgeführt wird.

Dietmar Honold, ehrenamtlich verantwortlich für den Bereich Integration in der Evangelisch Methodistischen Kirche, ist stets im Gesprächen mit Zugewanderten. Viele Menschen, die in den Jahren 2015 bis 2017 nach Göppingen kamen, sind mittlerweile durch die ersten Etappen ihres Integrationsprozesses gegangen. Sie haben ihr Leben hier neu organisiert, sprechen und verstehen zunehmend besser deutsch und blicken daher mit

wachsender Neugier auf ihre neue Heimat. Und die mehrsprachigen Stadtführungen, die am 5. Oktober angeboten werden, bieten hier neue Einblicke.

Die beiden im Projekt angebotenen Sprachgruppen – Farsi und Arabisch – sind stark in Göppingen vertreten. Das Angebot wird mehrsprachig angeboten, so dass das Verständnis für historische Zusammenhänge und Besonderheiten nicht an der Hürde des Sprachstandes der Teilnehmer*innen scheitert. In den Sommermonaten wurden zwei Führungen als Probelauf durchgeführt, die gezeigt haben, wie sehr die Teilnehmer*innen davon profitierten ihre neue Heimat besser kennen zu lernen.

Integrationsbeauftragter und Leiter des Referats Migration Timo Meuser begrüßt die Entstehung und die Umsetzung des Projektes: „Da der Bedarf, die Stadt Göppingen besser kennenzulernen, durch die Zielgruppe selbst identifiziert wurde, wird das Angebot durch diese natürlich sehr gut angenommen. Die Zusammenarbeit zwischen den ehrenamtlich Engagierten und den städtischen Diensten verlief sehr gut und deshalb ist es auch so erfreulich, dass das Projekt dank einer Förderung durch ,Demokratie Leben‘ in Kürze selbst eine nachhaltige digitale Form finden wird“. Geplant ist die Digitalisierung der mehrsprachigen Stadtführungen in einem Videoformat.

Im Rahmen der diesjährigen Interkulturellen Wochen finden gleich zwei mehrsprachige Stadtführungen parallel statt. Am Mittwoch, 5. Oktober, wird jeweils für eine Gruppe in Farsi/Deutsch sowie in Arabisch/Deutsch eine historische Stadtführung durch erfahrene Stadtführerinnen angeboten. Das Projekt wird ehrenamtlich durch Hassan Al Fandi und Kimia Mokari – beides Göppinger*innen mit eigener Zuwanderungsgeschichte – unterstützt, die die Übersetzungen leisten.

Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung unter integration@goeppingen.de erforderlich. Treffpunkt ist im Bürgerhaus, Kirchstraße 11, Erdgeschoß, um 17 Uhr. Nach der Führung folgt ab 19 Uhr ein gemeinsamer Austausch im Bürgerhaus.

Mehrsprachige Informationen findet man auch unter: https://www.neu-in-goeppingen.de/wp-content/uploads/2022/09/Flyer_Stadtfu%CC%88hrung.pdf

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/141465/

Kommentar verfassen