Sommertreff 2022 in der Kunsthalle Göppingen und der VHS

Zwei Wochen lang genießen Kinder und Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte unter dem Motto: „Kunst trifft Sprache“, Sprachunterricht durch die VHS und eine kreative Auszeit in der Kunsthalle Göppingen. Das Referat Migration, die Kunsthalle Göppingen und die VHS Göppingen arbeiteten innerhalb des Projekts eng mit den Schulen zusammen, die Vorbereitungs- und VABO Klassen anbieten, sodass ein passgenaues Angebot entstand.

Als „Sonnenstunden“ wurde ein Programm der Kulturstiftung der Länder betitelt, das vor allem Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung stärken soll und in dem der Kunsthalle ein Betrag von 5.000 Euro für ihre Beteiligung am Gesamtprojekt „Sommertreff“ bewilligt wurde. Nach dem Motto „das Gute liegt so nah“, engagierte sich die Kunsthalle Göppingen bereits letztes Jahr innerhalb einer zweiwöchige Kooperation, die begeistert von den Kindern angenommen wurde. Auch dieses Jahr wird mit großem Engagement Sprache unterrichtet und gelernt, Kunst von Karsten Födinger in der Ausstellung Automoroma in der Kunsthalle betrachtet und im Atelier praktisch umgesetzt. Die Jugendlichen, die noch wenig Deutsch sprechen, wurden bei der Arbeit im Atelier zudem durch ehrenamtliche Dolmetscherinnen unterstützt.

Sprachlehrerinnen und Museumspädagoginnen zeichnen sich durch hohe Fachkompetenz, Ideenreichtum, Neugierde und Offenheit aus. Ziel ist, den Jugendlichen zum einen Sprachunterricht zu ermöglichen und zum anderen einen freien Experimentierraum, Pausenort, Treffpunkt, Kreativraum in der Kunsthalle anzubieten. Den Jugendlichen soll durch den Sprachkurs der Wiedereinstieg in das neue Schuljahr erleichtert werden. Gleichzeitig soll die Kunsthalle Göppingen als einen Ort erfahren werden, an dem man soziale Beziehungen knüpfen und den Gemeinschaftssinn stärken kann. Kunst kann auch für diese Zielgruppe als ein Schlüssel für essentielle Themen wie Toleranz, Gleichheit und Respekt erfahren werden. Ein tägliches gemeinsames Mittagessen in der Kunsthalle mit allen Teilnehmenden sorgt nicht nur für das leibliche Wohl, sondern steht auch als Willkommensgeste für die Kinder und Jugendlichen.

Am Freitag, 9. September, laden alle Beteiligten um 14 Uhr zur Präsentation der Arbeiten in die Kunsthalle Göppingen ein. Es werden die vielfältigen Arbeiten gezeigt, die in dieser gemeinsamen Zeit entstanden sind. Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Arbeiten sind bis zum 16. Oktober in der „Halle unten“ der Kunsthalle Göppingen ausgestellt.

Finanziell wurde das Projekt durch die Kulturstiftung der Länder und den Rotary Club Göppingen ermöglicht. Die innerstädtische erfolgreiche Kooperation des Referates Migration, der VHS Göppingen und der Kunsthalle Göppingen realisierte die Begegnung von Kunst und Sprache.

Foto: Workshop im Atelier der Kunsthalle Göppingen/August 2022: Gestalten mit Farbe

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/140753/

Kommentar verfassen