Den Alltag aus der Ehe verbannen

Nach einigen Jahren Beziehung oder Ehe ist die Luft häufig raus. Die Schmetterlinge im Bauch sind verstummt und der Alltag hat sich eingeschlichen. Doch das muss nicht sein. Denn jeder sollte sich darüber im Klaren sein, dass eine Partnerschaft ein ständiges Arbeiten ist. Wer sich in der Partnerschaft ausruht, wird schnell feststellen, dass die Luft raus ist und man sich auseinanderlebt. Während die ersten zwei bis drei Jahre noch recht entspannt sind, entpuppen sich die Folgejahre schnell als langweilig und siechen vor sich hin. Deshalb ist die Scheidungsrate nach 7 Jahre am höchsten. Doch das muss nicht sein. Der Alltag in der Beziehung muss verbannt werden, damit auch die nächsten 50 Jahre noch lebenswert mit dem Partner sind. Wie das geht, verraten wir Ihnen hier.

Guter Sex ist wichtig in der Partnerschaft

Auch wenn viele Paare sagen, dass Sex nicht wichtig ist, ist er doch ein entscheidender Punkt. Dabei geht es nicht rein um den Geschlechtsverkehr, auch das Kuscheln und Berühren ist ein wichtiger Aspekt in Beziehungen. Doch gerade beim Sex kann es schnell langweilig werden, weshalb viele Paare neue Dinge ausprobieren. Nicht jeder mag BDSM, dennoch testen es immer wieder Paare, um zu sehen, ob dies Schwung in die Beziehung bringen kann.

Gleiches gilt für Sexspielzeug. Viele haben gewisse Vorbehalte aus Angst, etwas falsch zu machen. Das gilt beispielsweise im Hinblick auf den Analsex. Hierbei ist natürlich besondere Vorsicht geboten. Zahlreiche Seiten im Internet geben wertvolle Tipps für all jene, die sich über neue Spielarten informieren möchten. Ein Strapon ermöglicht einen fantasievollen Rollentausch, der ganz neue Erfahrungen beim Liebesspiel möglich macht.

Vor allem beim Sex ist leider nach wenigen Jahren die Luft raus, weshalb das Neue frischen Schwung bringen kann. Was man dabei ausprobiert und neues testet, ist vollkommen gleich. Wichtig ist nur, dass es beiden gefällt.

Sich schätzen und respektieren, sind wichtige Faktoren!

Natürlich gibt es in jeder Beziehung mal Stress und Streit. Doch gerade, wenn man einander schätzt, ist der Streit schnell vergessen. Dabei sollte jeder bedenken, dass man im Streit niemals das sagen sollte, was man selbst auch nicht hören möchte. Denn gerade Respekt zeigt sich beim Streiten. Wer einander nicht respektiert, wird schnell unter die Gürtellinie gehen und Dinge sagen, die er später bereut. Angesichts dessen ist der gegenseitige Respekt ein wichtiger Faktor, der häufig dazu beiträgt, dass sich Paar trennen.

Außerdem ist ein respektvolles Streiten meist auch ein Anlass, um einen hervorragenden Versöhnungssex zu haben. Wer sich bis aufs Messer niedermacht, wird am Versöhnungssex definitiv nur in den seltensten Fällen Lust auf ein romantisches Stündchen haben.

Sich zeigen, dass man sich liebt!

Überraschungen sind für jeden etwas besonders Schönes. Warum also nicht den Partner überraschen? So kann man unter anderem einen Morgengruß mit Lippenstift auf den Spiegel schreiben oder auch einen Zettel mit „Guten Morgen mein Schatz, ich liebe Dich“ auf die Kaffeemaschine kleben. Diese Dinge sind zwar nur klein, zeigen aber, dass man sich liebt und an den anderen denkt. Zudem haben sie eine große Wirkung und man startet glücklich und zufrieden in den Tag. Dies gilt aber nicht nur für den Empfänger, sondern auch für den, der die Überraschung macht. Die Laune wird gleich besser und man fühlt sich einfach gut.

Es braucht nicht viel, um den Alltag aus der Beziehung zu verbannen. Wie man oben sehen kann, gibt es Kleinigkeiten, die gleich beide glücklich und zufrieden machen. Doch auch der Sex sollte dabei nicht vergessen werden. Denn es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Sex und Berührungen maßgeblich zu einer glücklichen Beziehung beitragen. Es sind aber oftmals wirklich die kleinen Dinge im Leben, die eine Partnerschaft und eine glückliche Ehe ausmachen.

Foto von pixabay

PM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/138068/

Kommentar verfassen