So gestalten Sie das perfekte DIY Baby Fotobuch

Als frisch gebackene Eltern kann man seinem Baby stundenlang dabei zuschauen wie es einfach nur daliegt, hin und wieder lächelt oder lustige Geräusche macht oder seelig schläft. Leider geht diese Zeit oftmals viel zu schnell vorbei und kaum versieht man es sich, ist das Baby ein Kleinkind oder gar ein Teenager. Für diese Zeit gibt es das Baby Fotobuch. Mit diesem können Sie in Erinnerungen schwelgen, Ihr Kind noch einmal als Neugeborenes sehen und sich – vielleicht sogar gemeinsam mit Ihrem nun älteren Kind – die wunderbaren Fotos aus der ganz besonderen Zeit des ersten Kennenlernens ansehen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein ganz besonderes Baby Fotoalbum selbst machen können und worauf Sie bei Babyfotos besonders achten sollten, damit diese genauso schön werden, wie die Zeit mit Ihrem Baby selbst.

Baby Fotobuch selbst designed

Wer bereits ganz viele Babyfotos hat, der kann diese ganz einfach auf dieser Seite hochladen, ein Baby Fotobuch am PC kreieren und sich nach Hause senden lassen. Der Vorteil: Das Baby Fotobuch ist professionell und edel hergestellt und bietet trotzdem alle DIY Vorteile. Denn Sie entscheiden, was in welcher Reihenfolge und in welchem Stil gezeigt wird. Natürlich können Sie auch selbst zu Schere und Kleber greifen oder ein Fotobuch von Ihrem Baby beim Fotografen bestellen. Wer jedoch lieber selbst entscheidet und gestaltet, der muss auf edle Qualität dank Anbieter wie dem oben genannten nicht mehr verzichten.

Das richtige Licht

Ob beim Fotografen oder Daheim mit Ihrem Smartphone: Bei Fotos kommt es besonders auf das richtige Licht an. Bei Neugeborenen möchten Sie natürlich keinen Blitz verwenden, weshalb Sie darauf achten sollten, dass bei Ihrer Fotosession möglichst viel natürliches Licht auf Ihr Baby fällt. Direktes Sonnenlicht ist dabei jedoch zu vermeiden, da dies zu Schatten oder Überbelichtung auf dem Foto führen kann und außerdem möglicherweise Ihr Baby irritiert. Am besten eignen sich die frühen Morgenstunden, in denen es bereits hell ist die Sonne jedoch nicht direkt ins Zimmer strahlt.

Beachten Sie den natürlichen Rhythmus Ihres Kindes

Ein Fotoshooting für ein Baby Fotobuch ist natürlich nur halb so spannend, wenn Ihre Kind die ganze Zeit über schläft. Schließlich möchten Sie möglichst verschiedene Schnappschüsse erzielen. Beachten und berücksichtigen Sie daher unbedingt den Rhythmus Ihres Baby in Ihrer Planung. Wann schläft Ihr Kind? Wann hat es Hunger und wird nörgelig und wann lacht es besonders viel? Am besten wählen Sie einen Zeitpunkt, an dem Ihr Kind frisch gewickelt, satt und ausgeschlafen ist.

Gute Vorbereitung ist alles

Ob es um das Licht, die Kameraeinstellung oder die arrangierten Spielzeuge im Bild geht – bereiten Sie das Set vor, bevor Sie Ihr Kind platzieren. Denn Babys liegen meist nicht gerne mit dem perfekten Gesichtsausdruck bereit und still, während Sie die Kamera einschalten, das Licht perfektionieren oder andere Dinge organisieren. Testen Sie den Bildausschnitt ohne Ihr Kind und legen Sie es erst dann an die gewünschte Stelle, wenn Sie sicher sind, dass Sie auch direkt los fotografieren können. Ihr Baby und Ihre Geduld werden es Ihnen danken.

Das perfekte Baby Fotobuch

Mit einer bunten und kreativen Auswahl Ihrer besten Babyfotos entsteht ein tolles Baby Fotobuch, mit dem Sie für immer in Erinnerungen an die ersten Tage mit Ihrem kleinen Schatz schwelgen können.

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/119753/

Kommentar verfassen