«

»

Beitrag drucken

Sonntagsgedanken: Sommerzeit

„Gott Lob, die schöne Sommerzeit ist da, die mir mein Herz erfreut, Laub und Gras steht voller Pracht, weil Gott hat alles Wohl gemacht“ so heißt es in einem Kirchenlied aus dem 17. Jahrhundert.

Der Sommer ist da, die Schul- und Semesterferien haben begonnen und für viele Menschen beginnt die Urlaubszeit. Unser Herz ist voller Freude, weil Gott hat alles Wohl gemacht…

Wir verreisen, fahren an andere, vielleicht fremde Orte in Gottes weite Welt. Wir erkunden andere Länder und genießen die Sonne und das Meer oder die Berge. Wir können tun, was wir möchten und nicht das, was wir im alltäglichen tun müssen.

Es ist die schönste Zeit des Jahres eben.

Für ein paar Tage oder Wochen sind wir irgendwo zu Gast, sind Fremde, häufig Ausländer in einem anderen Land. Wir freuen uns, andere Sitten, Gebräuche und Gewohnheiten kennenzulernen, Fremdes zu entdecken und Neues zu erkunden. Wir genießen die Gastfreundschaft und die schöne Sommerzeit, so geht es mir und sicher vielen Menschen in diese Tagen.

Und dann, vielleicht nach 2 – 3 Wochen in der Fremde überkommt mich das Gefühl, das ich „Heimweh“ nennen könnte. Es ist die Sehnsucht nach dem Vertrauten, nach den eigenen vier Wänden, nach einem gewohnten und sicheren Ort und nach den Menschen, die mir vertraut sind. Mit einem Wort: die Sehnsucht nach „Zuhause“.

Jeder Mensch braucht ein zuhause, sonst ist er verloren in dieser Welt. Zu viele Menschen machen heute in unserer Welt die Erfahrung, aus ihrer Heimat vertrieben zu werden oder aus Not ihr zuhause verlassen zu müssen. Dabei denke ich nicht nur an die Geflüchteten aus aller Welt, die vielleicht bei uns eine neue Heimat finden. Auch hier sind es zu viele Menschen die wegen hoher Mietkosten sich eine angemessene Wohnung nicht mehr leisten können und denen damit gesellschaftliche Teilhabe zumindest erschwert wird.

Es ist schön im Sommer in die Fremde zu vereisen. Es ist auch deshalb schön, weil ich weiß, ich komme zurück und bin willkommen in meinem zuhause.

„Gott Lob, die schöne Sommerzeit ist da, die mir mein Herz erfreut.“

Ich wünschen Ihnen einen schönen Sonntag und eine sommerliche und erholsame Urlaubszeit.

 

Gerhard Betz

Leiter der Psychologische Familien- und Lebensberatung der Caritas in Geislingen

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/76144/

Kommentar verfassen