«

»

Beitrag drucken

Sonntagsgedanken: „Zeig dich…ohne Kneifen“

Die närrischen Tage haben ihren Höhepunkt erreicht.

Nach umtriebigen Wochen fängt am Aschermittwoch die Fastenzeit an, die bis Karsamstag geht.  Eigentlich ist das Fasten vor hohen kirchlichen Feiertagen eine katholische Tradition. Aber sie ist längst auch bei evangelischen Christen angekommen. Seit mehr als 30 Jahren gibt es in der evangelischen Kirche die Fastenaktion „Sieben-Wochen-ohne“. Sie regt an, eingeschliffene Gewohnheiten zu durchbrechen, neue Blickwinkel zu finden und mehr über Gott und mein Leben nachzudenken.

Das Motto in diesem Jahr heißt: “Zeig Dich! 7 Wochen ohne Kneifen.“

Zeig Dich! Das passt doch in unsere Zeit, in der persönlichste Dinge und Bilder z.B. im Internet veröffentlicht werden. „Zeig dich“ mit deinen stärksten und glanzvollsten Seiten – im Beruf, bei Bewerbungen, unter Sportsfreunden, in der Nachbarschaft, bei Gesprächen   und wo auch immer.

Die Herausforderung hier ist eine Andere. „Zeig Dich! 7 Wochen ohne Kneifen.“

Also: Zeig die Seiten an Dir, die Du sonst gerne versteckst. Zeig dich, auch wenn es Mut braucht.

Denn Menschen, die von der Botschaft Jesu Christi angesteckt sind, sollen sich nicht wegducken, sondern sich zeigen und einmischen.

Jede Woche setzt (verbunden mit einem Bibeltext) einen anderen Impuls, z.B.:

„Zeig deine Liebe“ den geliebten Menschen um dich herum. Das geht im Alltag so schnell unter. Doch es beflügelt das Zusammenleben.

Oder „Zeig deine Fehlbarkeit“

Fast schwerer als „ich liebe dich“ geht der Satz „ich habe es verbockt“, oder „das schaffe ich nicht“ über unsere Lippen. Unsere Fehler und Schwächen zu zeigen ist verflixt schwer – und bringt uns doch einander näher.

Ein Wochenthema heißt auch “Zeige deine Hoffnung“, dass Menschen und Situationen sich zum Guten verändern können. Denn entmutigende Nachrichten, niederschmetternde Kommentare von anderen Leuten oder im eigenen Kopf gibt es mehr als genug.

„Zeig, wofür Du stehst“ – auch wenn du dir mit deiner Meinung nicht immer Freunde machst: Wenn um Kindererziehung oder Energiewende, um den Glauben oder die Flüchtlingspolitik gestritten wird.

„Zeig Dich! 7 Wochen ohne Kneifen.“ Mir gefällt dieses Motto, weil es Anregungen für den Alltag gibt. Doch mich beschleicht auch die Ahnung, dass es leichter wäre, 7 Wochen auf Kuchen oder die wöchentliche Fernsehserie zu verzichten. Die erste Fastenwoche beginnt mit dem Thema „Gott zeigt sich“. Er zeigt sich in den Herausforderungen, wo wir mit uns selbst kämpfen. Aber mit seinem Segen gehen wir aus solchen Kämpfen auch verändert und gestärkt heraus.

 

Ich wünsche Ihnen eine mutige Fastenzeit!

Pfr. Katrin Schipprack-Tröndle, Börtlingen-Birenbach

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/64439/

Kommentar verfassen