Eine neue Aufgabe für Felix Dolderer, Pfarrer der Kirchengemeinden St. Josef, St. Paul in Göppingen und Hl. Geist in Ursenwang

Überraschend wurde Pfarrer Felix Dolderer zum Pfarrer der Seelsorgeeinheit „Über dem Salzgrund“ im Dekanat Heilbronn-Neckarsulm ernannt.

Bereits in der Woche nach Ostern wird er seine neue Stelle antreten und damit die Gemeinden in Göppingen verlassen.

Pfarrer Dolderer kam im Oktober 2015 nach Göppingen als leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Profectio 2002. Die Seelsorgeeinheit umfasst die Kirchengemeinden St. Josef und St. Paul im Göppinger Südosten. Außerdem gehört die Pfarrei Hl. Geist in Ursenwang mit ihren Teilgemeinden Schlat, Manzen und St. Gotthard zur Seelsorgeeinheit.

Unermüdlich setzte sich Pfarrer Dolderer für die seelsorgerischen Belange seiner Gemeinden ein. Wichtig war es Pfarrer Dolderer immer, die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, vor allem Kranke, Arme und allgemein diejenigen, die am Rande stehen, von denen wir kaum Notiz nehmen.

Am kommenden Ostersonntag wird er seine letzte Messe in der Seelsorgeeinheit halten. Diese feiert er in innerer Verbundenheit mit den Menschen seiner Pfarreien, da die Corona Krise die Teilnahme der Gemeindemitglieder nicht ermöglicht. Leider ist es dadurch auch nicht möglich, dass Kirchengemeinden und Gemeindemitglieder sich von ihrem Seelsorger verabschieden.

Auf diesem Weg sagt die Gemeinde ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ für all die Dienste und die Unterstützung, die sie durch ihren Seelsorger erfahren hat. Die Gemeinden wünschen Pfarrer Dolderer Gottes Segen, Gesundheit und Freude am neuen Dienstort.

Im Namen der drei Kirchengemeinden und den gewählten Vorsitzenden

 

PM Katholisches Dekanat Göppingen-Geislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/106788/

Kommentar verfassen