Weilheim (ES): Jugendlicher Unfug

Beim Zündeln in einem leerstehenden Gebäude hat sich am Sonntagnachmittag ein Jugendlicher eine Rauchgasvergiftung zugezogen.

Drei 15 Jahre alte Jungs kletterten über mehrere aufgestapelte Autoreifen zu einem bereits eingeschlagenen Fenster einer alten Gärtnerei im Gewann Vor dem Reusch bei Weilheim. Durch dieses stiegen sie ins Innere und stachen mit einer Feile in einen dort liegenden Dieselkanister. Anschließend entzündeten sie die ausgetretene Flüssigkeit. Durch den Brand fing eine auf dem Boden liegende alte Eingangstür Feuer und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Jungs flüchteten danach aus dem Gebäude und liefen in Richtung Reitanlage davon. Zeugen beobachteten dies und verständigten gegen

16.18 Uhr die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte das Trio von den Beamten im Bereich der Reitanlage festgenommen werden. Einer der Jungs hatte zu viel Rauch eingeatmet und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur Behandlung gefahren werden. Die Übeltäter wurden im Anschluss ihren Eltern überstellt. Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. (ms)

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/53093/

Kommentar verfassen