Schwäbisch Gmünd: Einhorntunnel nach Brandalarm gesperrt

Am Samstag gegen 14:50 Uhr befuhr ein PKW Skoda, der offenbar einen technischen Defekt hatte, durch den Einhorntunnel in Fahrtrichtung Aalen.

Wegen dem Fahrzeugdefekt zog der PKW eine deutliche Rauchfahne hinter sich her, was zur Auslösung der Brandmeldeanlage des Tunnels führte. Der Tunnel wurde sofort gesperrt und die im Tunnel befindlichen Autofahrer wurden über die Lautsprecheranlage aufgefordert, sich in den Fluchttunnel zu begeben. Dieser Aufforderung kamen etwa 50 Personen nach. Nachdem sich schnell herausgestellt hatte, dass ausschließlich das Pannenfahrzeug der Anlass für den Rauch im Tunnel gewesen war, und sich das Fahrzeug nicht mehr im Tunnel befand, wurde festgestellt, dass keine weitere Gefahrenlage bestand. Nach Belüftung des Tunnels konnten die Personen durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fluchttunnel zurück zu ihren Fahrzeugen geschickt werden. Der Tunnel konnte um 16:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

PM  Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/169486/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.