Drackenstein/A8 – Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst

In die Mauer krachten zwei Autos am Montag auf der A8 beim Drackensteiner Hang.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr um 19.40 Uhr eine 33-Jährige mit ihrem Mini auf der A8 in Richtung Stuttgart. Am Drackensteiner Hang war sie auf dem rechten der beiden Fahrstreifen unterwegs, als plötzlich ein 79-Jähriger mit seinem Mercedes vor ihr vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechselte. Der Mercedes stieß gegen den rechten Bordstein und prallte in die Betonmauer. In der weiteren Folge geriet der Mercedes zwischen die Mauer und den Mini der 33-Jährigen. Auch der Mini stieß gegen den Bordstein und wurde von dort abgewiesen. Das Auto der 33-Jährigen schleuderte über beide Fahrstreifen gegen die linke steinerne Hangsicherung und kam dort zum Stehen. Glücklicherweise herrschte zum Unfallzeitpunkt wenig Verkehr, so dass niemand in die unfallbeteiligten Fahrzeuge fuhr. Sowohl die 33-Jährige als auch der Senior blieben unverletzt. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf jeweils 20.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/166287/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.