Kirchheim unter Teck-Ötlingen (ES): Stromverteilerkasten umgefahren

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 27 -jähriger Mercedes-Fahrer am frühen Sonntagmorgen bei einem schadensträchtigen Verkehrsunfall in der Haldenstraße.

Gegen 5.45 Uhr befuhr der 27 -Jährige die Haldenstraße in Fahrtrichtung Isolde-Kurz-Straße und kam nach ersten Erkenntnissen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei schanzte er über den Bordstein in den Grünstreifen und prallte gegen eine Info-Tafel, eine Straßenlaterne und eine Trafostation, welche erheblich beschädigt wurde. Hierdurch resultierte ein großflächiger Stromausfall in Ötlingen als auch in Kirchheim selbst.

Der 27 -Jährige musste nach medizinscher Erstversorgung durch den verständigten Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Untersuchung in eine Klinik gebracht werden, konnte diese mittlerweile aber bereits wieder verlassen. Da der Mercedes nicht mehr fahrbereit war musste er durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Der Schaden am Stromverteilerkasten beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 90.000 Euro. Der Schaden an dem neuwertigen Mercedes C300e 4 Matic beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Durch den zuständigen Stromversorger konnte nach etwa 30 Minuten der Großteil der Anwohner wieder an das Stromnetz angebunden werden. Lediglich der Tobelweg und die Haldenstraße sind aktuell noch stromlos. Neben Einsatzkräften des zuständigen Stromversorgers war die Feuerwehr Kirchheim-Ötlingen mit drei Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften, die Abteilung Stadtmitte mit der Drehleiter und drei Einsatzkräften vor Ort. Die Sicherung der Trafostation und die Herstellung der kompletten Stromversorgung wird voraussichtlich noch bis in die Abendstunden andauern.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/166190/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.