Bad Boll – Einbrecher schlagen zweimal zu

Am Wochenende stiegen Unbekannte in Bad Boll in einen Kindergarten und in eine Schule ein.

In der Zeit zwischen Freitag und Montag waren Einbrecher in der Straße Erlengarten unterwegs. Sie hebelten die Tür der Terrasse auf und gelangten so in einen Kindergarten. Dann durchsuchten sie offensichtlich das Gebäude nach Brauchbarem. Ob die Täter etwas mitnahmen, muss noch ermittelt werden. Im ähnlichen Zeitraum hebelten Unbekannte an einer Schule im Schulweg eine Tür auf. Dadurch gelangten sie in das Innere. Die Einbrecher durchwühlten mehrere Zimmer und warfen auch eine Scheibe zu einem Büro ein. Ob die Täter Beute machten, ist auch hier noch unklar. In beiden Fällen ließen die Einbrecher Spuren an den Tatorten zurück. Spezialisten der Polizei sicherten diese. Die Ermittler suchen nun nach den Tätern. Der Polizeiposten Bad Boll (Telefon 07164/12024) prüft auch, ob die Einbrüche miteinander in Verbindung stehen.

Hinweis: Sollten Sie etwas Verdächtiges bemerken, rufen Sie sofort die Polizei. Gerade bei der Bekämpfung von Einbrüchen ist die Polizei auf die Hilfe von Bürgerinnen und Bürgern angewiesen. Zögern Sie also nicht und wählen Sie sofort die 110. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass Einbrecher auf frischer Tat von der Polizei angetroffen werden oder aus ihrem Anruf entscheidende Hinweise ergehen. So lässt sich ein Einbruch nicht nur verhindern, die Polizei erlangt auch Hinweise auf Verdächtige. Das hilft, Straftaten aufzuklären und Einbrecher aus dem Verkehr zu ziehen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/163789/

Kommentar verfassen