Ebersbach – Nahezu ungebremst fuhr eine 39-Jährige am Donnerstag in Ebersbach in ein stehendes Auto

Der Unfall ereignete sich kurz nach 7.30 Uhr auf der Landesstraße bei Roßwälden. Die 39-Jährige fuhr mit ihrem Seat in Richtung Ebersbach. Vor ihr fuhr ein 35-Jähriger mit seinem VW.

Der wollte nach links in die Dieselstraße abbiegen. Verkehr kam entgegen und er musste halten. Das nahm die 39-Jährige offenbar nicht wahr und fuhr dem VW nahezu ungebremst in das Heck. Die Unfallverursacherin und der VW-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Abschlepper kümmerten sich um die kaputten Autos. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 7.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“, sagt nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Radfahrer, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145240/

Kommentar verfassen