Rechberghausen – Nach einem Unfall am Dienstag in Rechberghausen sucht die Polizei Zeugen

Gegen 22.30 Uhr fuhr der 21-Jährige mit seinem VW in der Ziegelstraße Richtung Ortsmitte. Er wollte nach rechts in die Frühlingsstraße abbiegen. Aus der Frühlingsstraße soll ein unbekanntes Auto in die Ziegelstraße eingebogen sein.

Dessen Fahrer soll nicht rechts gefahren sein und dem 21-Jährigen entgegen gekommen sein. Der 21-Jährige verwechselte dann wohl Gas mit Bremse und fuhr auf ein Grundstück und prallte gegen eine Mauer. Der unbekannte Autofahrer soll weiter gefahren sein. Laut dem 21-Jährigen soll es sich um ein dunkles Auto, möglicherweise einen VW, gehandelt haben. Bei der Aufnahme des Unfall rochen die Polizisten Alkohol bei dem verletzten Fahrer. Der junge Mann kam mit unbekannten Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein Alkomattest ergab einen Wert deutlich über dem Erlaubten. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro. Das Polizeirevier Uhingen (Telefon 07161/93810) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können und ob ein zweites Auto an dem Unfall beteiligt war.

Die Polizei warnt: Wer berauscht fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Denn Alkohol und Drogen schränken die Wahrnehmung ein, führen zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengen das Blickfeld, beeinträchtigen Reaktion und Koordination. Diese Mischung ist gefährlich.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/143200/

Kommentar verfassen