Kirchheim/Teck (ES): Junge Frau belästigt (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann, der am Sonntagmorgen in der Annabergstraße eine 18-Jährige angegriffen und belästigt haben soll, fahndet das Polizeirevier Kirchheim.

Die junge Frau war gegen 5.45 Uhr am Kirchheimer Bahnhof aus der S-Bahn S1 von Wernau kommend ausgestiegen. Bereits in der S-Bahn war ihr der Mann aufgefallen, der in Wendlingen oder Ötlingen zugestiegen war und sich in dem fast leeren Zug ihr gegenüber hingesetzt hatte. Nach dem Aussteigen in Kirchheim soll der Mann sie im Abstand von mehreren Metern über die Schöllkopfstraße in Richtung Annabergstraße verfolgt haben. In der Annabergstraße rannte der Unbekannte plötzlich auf sie zu, griff sie an und berührte sie unsittlich. Die Frau konnte sich zur Wehr setzen und in ein Gebäude flüchten, woraufhin sich der Angreifer in unbekannte Richtung entfernte. Der Mann wird als etwa 170 Zentimeter groß, mit dunklen, kurzen Haaren und dunklem Teint beschrieben. Er war mit einer blauen Jacke mit weißen und schwarzen Farbelementen und einer dunklen, weiten Hose, möglicherweise einer Jogginghose bekleidet. Zudem trug er Sportschuhe. Eventuell könnte der Unbekannte Kratzer auf der linken Wange bis hin zum Kiefer haben, die ihm die Heranwachsende bei seinem Angriff beigebracht hatte. Das Polizeirevier Kirchheim sucht nach Zeugen, denen der Mann möglicherweise in der S-Bahn schon aufgefallen ist. Insbesondere wird aber eine Frau gesucht, die zur genannten Zeit von der Zeppelinstraße kommend zu Fuß in die Schöllkopfstraße in Richtung Bahnhof eingebogen war und an der 18-Jährigen und ihrem Verfolger vorbeigelaufen ist. Polizeirevier Kirchheim, Telefon 07021/501-0.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/141791/

Kommentar verfassen