Geislingen – Müll beseitigt

Am Mittwoch endete ein Streit auf einer Baustelle in Geislingen in einer körperlichen Auseinandersetzung.

Gegen 8.30 Uhr versuchte wohl ein 27-Jähriger auf einer Baustelle in der Karlstraße unerlaubt Müll zu entsorgen. Ein 60-jähriger Arbeiter der Baustelle beobachtete dies und sprach den Mann an. Dann kam es zum Streit. Der Jüngere beleidigte daraufhin den Älteren und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Laut Polizei erlitt der 60-Jährige durch den Schlag sichtbare Verletzungen. Die Polizei Geislingen nahm den Sachverhalt auf. Den Schläger erwarten nun mehrere Anzeigen.

Hinweis der Polizei: Umweltschutz ist Aufgabe jedes einzelnen und geht auch jeden an. Welche Beiträge man dazu leisten kann, darüber informiert ausführlich das Umweltministerium Baden-Württemberg (https://um.baden-wuerttemberg.de). Immer wieder wird Müll unterschiedlichster Art nicht ordnungsgemäß entsorgt und die Verantwortlichen kommen ungestraft davon. Klärt die Polizei jedoch eine Tat auf, so sind häufig hohe Bußgelder fällig. Die Höhe der Strafe orientiert sich dabei in erster Linie an der Menge des entsorgten Abfalls.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/141609/

Kommentar verfassen