Schwäbisch Gmünd: Glück im Unglück

Am Montag um 09:45 Uhr wurde die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd und die Polizei zu einem vermeintlichen Brand in die Weißensteiner Straße gerufen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Wohnungsinhaberin ein Stück Holz und ein Küchentuch versehentlich auf die heiße Herdplatte legte, so dass eine starke Rauchentwicklung entstand, woraufhin der Rauchmelder anschlug. Durch die Feuerwehr wurde die Herdplatte mit Wasser abgelöscht, so dass kein großer Schaden entstand.

 

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/121407/

Kommentar verfassen