Wangen – Vorfahrt genommen und geflüchtet

Am Mittwoch brachte ein Autofahrer in Wangen einen Radfahrer zu Fall.

Gegen 19.30 Uhr war ein 56-Jähriger mit seinem Rad in der Faurndauer Straße Richtung Ortsmitte unterwegs. Von rechts aus dem Bühlweg bog ein Auto in Richtung Faurndau ab und nahm dem Radler die Vorfahrt. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, machte dieser eine Vollbremsung. Dadurch geriet er ins Schlingern, stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Der Autofahrer fuhr einfach weiter, obwohl er den Sturz bemerkt haben müsste. Jetzt ermittelt die Uhinger Polizei gegen den Unbekannten und hofft unter der Telefon-Nr. 07161/93810 auf Zeugenhinweise.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/112745/

Kommentar verfassen