Der Geothermiekongress 2024: Call for Papers startet

Der jährliche Geothermiekongress (DGK) ist das wichtigste Branchentreffen und findet dieses Jahr vom 22.-24. Oktober erstmals im Kongresshotel in Potsdam statt. Der Call for Papers ist nun gestartet. In diesem Jahr ist Frankreich das offizielle Partnerland des DGK.

Der Geothermiekongress des Bundesverbands Geothermie e.V. findet in diesem Jahr im Kongresshotel in Potsdam statt. Vom 22.-24. Oktober treffen sich hier Akteure der Geothermiebranche, um sich zu aktuellen Projekten, neuesten Erkenntnissen und technischen Innovationen auszutauschen. Mit dem „Call for Papers“ haben Sie die Chance, das Programm aktiv mitzugestalten. Ab dem 15. März bis zum 1. Juli können Sie wissenschaftliche Papiere und Projektvorstellungen einreichen. Auch Studierende und Doktorand*innen können beim Posterwettbewerb „Science Bar“ ihre Master- oder Doktorarbeiten vorstellen und kostenlos am Kongress teilnehmen. Während des Wettbewerbs wird eine namhafte Jury die beste Arbeit mit dem Nachwuchspreis aufzeichnen.

Der Geothermiekongress (DGK) legt den Fokus dieses Jahr bewusst auf Praxisbeispiele. Beiträge mit Frankreichbezug sind ebenfalls besonders gewünscht. Die Einreichungen können aus den Sektoren Tiefe bzw. Mitteltiefe Geothermie, Oberflächennahe Geothermie, Speicher, Energie- und Forschungspolitik sowie der Praxis kommen.  Das Wissenschaftliche Komitee unter Prof. Dr. Horst Rüter bewertet die Einreichungen und nimmt Ende August die besten Beiträge in das dreitägige Programm mit mehreren parallelen Sessions auf.

Traditionell sind auch Exkursionen, Rahmenveranstaltungen und ein Gesellschaftsabend zum Networking in entspannter Atmosphäre Teil des Kongresses. Erwartet werden vom 22. bis 24. Oktober 2024 mehr als 800 Teilnehmende aus Deutschland sowie internationale Gäste. Einreichungen können ab sofort über die Kongress-Website unter https://www.der-geothermiekongress.de/ abgegeben werden.

Bislang haben die Unternehmen Daldrup und Söhne, Haka Gerodur, Hartmann Valves sowie Baugrund Süd ein Goldsponsoring zugesagt.

Über den Bundesverband Geothermie e.V.:

Der 1991 gegründete Bundesverband Geothermie e.V. (BVG) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Einzelpersonen, die auf dem Gebiet der Erdwärmenutzung in allen Bereichen der Forschung und Anwendung tätig sind. Er vereint Mitglieder aus Industrie, Wissenschaft, Planung und der Energieversorgungsbranche. Hauptaufgaben des Verbandes sind die Information der Öffentlichkeit über die Nutzungsmöglichkeiten geothermischer Energie zur Wärme- und Stromerzeugung sowie der Dialog mit politischen Entscheidungsträgern. Der BVG organisiert den jährlichen Geothermiekongress DGK ebenso wie Workshops zu aktuellen Themen und ist Herausgeber der Fachzeitschrift „Geothermische Energie“ sowie weiterer Informationsmaterialien. Der DGK 2024 findet vom 22.-24. Oktober in Potsdam statt.

PM Bundesverband Geothermie e.V.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/166467/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.