Neue IHK-Kampagne mit ‚frechen‘ Stickern für mehr Energiebewusstsein – Gemeinsam fürs Klima: Kleinigkeit mit großer Wirkung

Bei allen Diskussionen um große Linien und Strategien beim Klima – auch die kleinen, oft alltäglichen Dinge und Gewohnheiten können in Summe großes Gewicht entfalten. Gerade in Zeiten hoher Energiekosten und Unsicherheiten, wie sich Preise und Angebot entwickeln werden, können sich ‚kleine‘ Einsparungen am Ende des Tages zu beachtlichen Beträgen aufsummieren. Gleichzeitig dankt es die Umwelt, denn Energiesparen ist einer der zentralen Bestandteile, dem Klimawandel entgegenzutreten.

Unter der Leitlinie »Ein kleiner Handgriff da, ein Dreh dort«, um wertvolle Ressourcen im Betriebsalltag einzusparen, haben die IHKs in Baden-Württemberg dazu eine Sticker-Kampagne aufgelegt, die sensibilisieren und dadurch helfen soll, dass alle Mitarbeitenden im unternehmerischen Alltag mit einfachen Maßnahmen und Routinen sich quasi ‚nebenbei‘ auch ums Klima kümmern können. Ein Beispiel: Im Unternehmen lassen sich bei einem Gerät bis zu 8 Prozent Stromkosten einsparen, wenn es nicht im Stand-by-Modus belassen, sondern konsequent ausgeschaltet wird. Zwar ist es in Produktionsstätten nicht immer möglich, alle Geräte herunterzufahren, doch zeigt diese Zahl deutlich, welches Einsparpotenzial die Vermeidung des Stand-by-Modus birgt.

Dabei vermitteln die Sticker ihre Botschaften mit locker-frechen Sprüchen und einem Augenzwinkern ohne erhobenen Zeigefinger, um mit Freude zum Energiesparen zu motivieren und Mitarbeitende so zu veranlassen, sich selbst aktiv einzubringen. So wird gleichzeitig das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation mit dem Unternehmen gestärkt. Weiterer positiver Nebeneffekt: Der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen ist auch eine Anregung fürs private Umfeld und sorgt so für noch mehr Klimaschutz.

Tipp für Betriebe & Beschäftigte: Teilen Sie Erfolge

Kommunizieren Sie Erfolge der Energiesparmaßnahmen im Unternehmen regelmäßig. Dies fördert nicht nur die Transparenz, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. Und ermutigen Sie Mitarbeitende, eigene Ideen für Energiesparmaßnahmen einzubringen. Damit auch aus einer Kleinigkeit ein richtiger Klimaeffekt wird.

Die Sticker-Kampagne wurde landesweit unter Regie der Federführung Umwelt beim Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) aufgelegt. Federführend in Umweltfragen ist die IHK Südlicher Oberrhein mit Hauptsitz in Freiburg.

Mehr Information und Bestellung der Sticker unter www.klimaschutz-ihk.de/klima.

Der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) ist eine Vereinigung der zwölf baden-württembergischen Industrie- und Handelskammern (IHKs). In Baden-Württemberg vertreten die zwölf IHKs die Interessen von weit mehr als 650.000 Mitgliedsunternehmen. Zweck des BWIHK ist es, in allen die baden-württembergische Wirtschaft und die Mitgliedskammern insgesamt betreffenden Belangen gemeinsame Auffassungen zu erzielen und diese gegenüber der Landes-, Bundes- und Europapolitik sowie der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) und anderen Institutionen zu vertreten.

 

PM Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/165322/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.