Eine Immobilie auf Mallorca kaufen – lohnt es sich?

Viele Menschen träumen von einem Haus am Meer. Mallorca punktet mit zahlreichen Vorteilen und guten Gründen, diesen Traum in die Realität umzusetzen.

Auslandsimmobilien als Investment

Nicht nur in Krisenzeiten lohnt es sich, in haptische Anlagen zu investieren. So ist eine beliebte Altersvorsorge der Kauf einer Immobilie. Da der Wohnungsmarkt in Deutschland immer teurer wird, schauen viele Menschen ins Ausland.

Eine Auslandsimmobilie kann eine wertvolle Investition sein. Sie kann sowohl als Wohnraum genutzt als auch als Ferienwohnung vermietet werden.

Die Vor- und Nachteile des Kaufs einer Immobilie als Wertanlage im Überblick:

Vorteile von Immobilien Nachteile von Immobilien
●     höhere Wertbeständigkeit

●     besserer Schutz vor Inflation

●     unabhängig von kurzfristigen Schwankungen

●     solide Altersvorsorge

●     langfristige Wertsteigerung

●     Steuervorteile

●     Eigennutzung möglich

●     geringes Angebot

●     Verwaltungsaufwand

●     gebundenes Kapital

●     eventuelle Steuernachteile bei vorzeitigem Verkauf

Im Vergleich zu Aktien sind Immobilien weniger anfällig gegenüber Wertschwankungen. Sie haben einen Eigenwert, der selten unter einen bestimmten Rahmen fällt. Abgesehen von Immobilienblasen, die grundsätzlich einfach vorauszusehen sind, gibt es keinen Grund zur Sorge über den plötzlichen Wertabfall. Stattdessen steigen die Werte von Immobilien weiterhin an. Und im Vergleich zu anderen Wertgegenständen erhält man durch den Hauskauf eher Steuervorteile.

Um die beste Immobilie zu finden, bedarf es allerdings Geduld. Alle Rechte und Pflichten müssen beachtet und die Immobilie instandgehalten werden.

Die Vorteile von Auslandsimmobilien auf Mallorca

Eine Immobilie auf Mallorca zu kaufen, hat viele Vorteile:

Verfügbare Immobilien

Neben der Tourismusbranche ist der Immobilienmarkt eine der größten Branchen der Insel. Abseits der Hotspots bietet das Land alles, von Luxusvillen am Meer zu Stadtwohnungen oder kleinen traditionellen Häuschen in Fischerdörfern.

Professionelle Immobilienmakler wie Mallorcaresidencia helfen dabei, Steuern, Hypotheken oder Bankdarlehen zu navigieren. Insbesondere in den Touristenregionen boomt der Markt derzeit.

Keine Sprachbarrieren

Mallorca gilt umgangssprachlich als das 17. Bundesland Deutschlands, ist die Insel doch ein beliebter Ferienort für deutsche Urlauber. Hier findet man nicht nur viele deutsche Touristen, sondern auch viele Unternehmen, deren Angestellte zumindest eine Sprache sprechen, auf der man sich verständigen kann.

Hoher Fokus auf Service

Die Tourismusindustrie ist die stärkste des Landes. Das bedeutet, dass ein Großteil des Einkommens der Insel aus dem Service-Bereich stammt. Das sind nicht nur Reiseagenturen und Hotels, sondern auch die vielen Restaurants und andere Dienstleistungen, die darauf ausgelegt sind, Touristen eine gute Zeit vor Ort zu bescheren.

Das mediterrane Klima

Das Klima auf Mallorca ist mediterran. Es gibt über 300 Sonnentage im Jahr und viele wunderschöne Strände, die zum Sonnenbaden einladen. Nur rund sechs Wochen im Jahr sind kühl und verhangen!

Die Natur

Mallorca hat eine einzigartige Natur. Neben der Sierra de Tramuntana Gebirgskette, ein UNESCO-Weltkulturerbe, sind die Coves del Drac, die unterirdischen Tropfsteinhöhlen mit einem der größten unterirdischen Seen der Welt zu nennen. Wandertouren über die Insel bieten zahlreiche Ansichten für Naturfans.

Internationale Privatschulen

Wer plant, nach Mallorca auszuwandern und dort eine Familie großzuziehen, hat das Glück, dass er seinem Nachwuchs dank der vielen internationalen Privatschulen eine ausgezeichnete Ausbildung bieten kann. Die multikulturelle Bevölkerung hilft dabei, Kinder mehrsprachig zu erziehen.

Gesundheitliche Vorteile

Das warme Klima, die vielen Sonnenstunden und die frische Seeluft haben viele gesundheitliche Vorteile, die uns mehr Energie geben und Allergien abklingen lassen können. Die feuchten Partikel in der Meeresluft helfen dabei, die Atemwege feucht zu halten und Bakterien und Pollen weniger Angriffsfläche zu hinterlassen.

Leichte Ein- und Ausreise

Mallorca ist mit einem einfachen Flug zu erreichen, der um die zwei Stunden dauert. Besuche der Verwandten auf Mallorca oder der Heimat sind deshalb immer leicht umzusetzen.

Fazit

Mallorca ist nicht ohne Grund einer der beliebtesten Urlaubsorte der Europäer. Die Insel hat ein warmes Klima, viele Strände, Sonnenstunden, atemberaubende Natur und Kultur zu bieten. Diese Vorteile können nicht nur im Urlaub genossen werden.

Für Auswanderer ist der Kauf einer Immobilie auf Mallorca eine gute Investition, die selten an Wert verliert und eine sichere Altersvorsorge darstellt.

Foto von pixabay

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/132413/

Kommentar verfassen