Grenke: IHK-Organisation unterstützt Empfehlungen für schnellere Verfahren

„Der aktuelle Empfehlungsbericht des Normenkontrollrats BW findet die Zustimmung der IHK-Organisation im Land. Wir unterstützen insbesondere die Bestrebungen, das Once-Only-Prinzip in Verwaltungsakten für die Wirtschaft zu etablieren und dazu einen Masterplan für die Umsetzung aufzustellen.

Gerade die Tatsache, dass Unternehmen in Zukunft ihre Daten nur noch einmal bei einer Behörde hinterlegen müssen, begrüßen wir – genau wie die Priorisierung von Verwaltungsleistungen, die der Wirtschaft besondere Entlastungen verschaffen. So könnten bald verschiedenste Verfahren bürokratiearm, zügig und quasi aus einem Prozess heraus erledigen werden. Dass dies für alle betrieblichen Verfahrensakte zur Anwendung kommt, ist eine langjährige Forderung von uns. Denn heute verbringen Betriebe viele Stunden damit, ihre bürokratischen Auflagen zu erfüllen – mit unterschiedlichsten Behörden und diversen Verfahren inklusive persönlicher Amtsgänge“, so Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK).

 

Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/132114/

Kommentar verfassen