FRISCH AUF! SCHLÄGT DEN BHC HOCHVERDIENT / FRISCH AUF! – Bergischer HC 27:24 (12:10)

Der Spielauftakt gelang den Gästen vom Bergischen HC besser, so dass es nach gut drei Minuten Spielzeit 0:2 stand. Dann aber kam FRISCH AUF! gut ins Spiel. Tim Kneule erzielte die beiden ersten Treffer für die Grün-Weißen. Daniel Rebmann war mit zwei Paraden direkt im Spiel und Jon Lindenchrone Andersen erzielte mit einem fulminanten Rückraumkracher die 3:2-Führung.

Der BHC glich aus und ging sogar wieder mit 3:4 in Führung, aber Sebastian Heymann traf umgehend zum 4:4. Nach einer weiteren Parade des FRISCH AUF!-Keepers sicherte Kevin Gulliksen den Ball mit einer spektakulären Flugeinlage an der Seitenlinie. Danach ging FRISCH AUF! durch den gut aufspielenden Mannschaftskapitän Tim Kneule mit 5:4 in Führung. Im nächsten Gegenangriff musste die Göppinger Mannschaft aber schon die zweite Hinausstellung von Sebastian Heymann verkraften (12.). Zwar konnte die Führung verteidigt werden, aber der Rückraumrechte spielte fortan nur noch im Angriff. Weitere Paraden von Daniel Rebmann waren die Basis, dass Kresimir Kozina und Sebastian Heymann die Führung auf 8:5 ausbauen konnten. Wenig später erhöhte Kreisläufer Jacob Bagersted den Spielstand beim 10:6 sogar auf 4 Treffer Vorsprung. Das Spiel wogte jetzt hin und her und die letzte Vier-Tore-Führung war beim 12:8-Treffer von Kevin Gulliksen zu notieren. Danach vergab FRISCH AUF! zu viele Chancen und nur Daniel Rebmann war es zu verdanken, dass es immerhin noch mit 12:10 in die Pause ging.

Die zweite Halbzeit begann mit Paraden beider Torhüter, denn auch Tomas Mrkva hielt gut. Sebastian Heymann und Kresimir Kozina erhöhten auf 14:10, aber der BHC blieb auch danach im Spiel. FRISCH AUF! war zumeist mit 3 Treffern in Führung, aber der BHC verkürzte immer wieder. Insbesondere die FRISCH AUF!-Abwehr arbeitete beweglich und aggressiv. Dahinter hielt Daniel Rebmann phantastisch, so auch nach dem 18:15-Treffer von Tim Kneule von Halbrechts, dem dann der 19:15-Führungsausbau durch Kresimir Kozina folgte. Der BHC zog sein Team-Timeout (44.). Die Gäste verkürzten wieder auf 19:17 durch den guten Linus Arnesson. Sebastian Heymann markierte das 20:17 und „Rebi“ parierte im Gegenangriff gegen „Gudi“. Fabian Gutbrod kam erst in der zweiten Halbzeit zum Zug und war stets torgefährlich. Danach parierte Urh Kastelic einen Siebenmeter und der Ball wäre zum Einwurf für den BHC ins Aus gespritzt, wenn nicht erneut Kevin Gulliksen schnell reagiert hätte und seine zweite ballsichernde Flugshow einlegte hätte. Janus Smarason erhöhte in Unterzahl auf 21:17. Erneut aber kam der BHC ins Spiel zurück und verkürzte auf 21:19. Jetzt zog FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer seine Jungs zum taktischen Gespräch zusammen. Sebastian Heymann war anschließend zweimal erfolgreich und Tim Kneule markierte das 24:21. Als danach Daniel Rebmann in Unterzahl parierte und Marcel Schiller postwendend zum 25:21 traf, war das Spiel knapp vier Minuten vor Schluss entschieden. Am Ende gewann FRISCH AUF! dank einer kämpferisch und spielerisch tollen Leistung hochverdient mit 27:24 und das Publikum zollte standing ovations.

BHC-Trainer Sebastian Hinze: „Das war heute ein verdienter Sieg für Göppingen. Ab dem 3:2 haben sie das ganze Spiel geführt. Wir lassen uns aber nie abschütteln und machen ein vernünftiges Spiel. Im Angriff scheint Rebmann fast unüberwindbar für uns. Wir können dann aber unser Tempospiel in der zweiten Hälfte verbessern. Beim Rankommen unterlaufen uns aber immer wieder Fehler und wir können die Überzahlsituationen nicht nutzen. Unseren Abwehrplan haben wir mit einem guten Rückzug ganz gut umgesetzt. Am Ende gehen wir mit unserer 4:2-Abwehr natürlich all-in.

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „Das war ein mega Spiel von uns. Wir stellen eine extrem gute Abwehr. Besonders unsere Giftigkeit und Galligkeit hat mir sehr gut gefallen. Wir sind aggressiv und unterbrechen immer wieder gut. Im Angriff haben wir zu Beginn zu viele Bälle hergeschenkt und zu oft den Kreis gesucht. Das konnten wir nach der Auszeit dann abstellen. Wir haben einen guten Spielfluss und eine hohe Intensität über das gesamte Spiel. Durch einen tollen Fight holen wir uns absolut verdient die zwei Punkte.“

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-60.), Kastelic (bei drei 7m); Neudeck (ne.), Smarason 1, Kneule 5, Lindenchrone Andersen 1, Hejny (ne.), Heymann 7, Bagersted 2, Schiller 4/1, Goller (ne.), Gulliksen 2, Hermann (ne.), Kozina 5.

BHC: Mrkva (1.-47.), Rudeck 1 (47.-60.); Darj 1, Schönningsen, Weck 2, Gunnarsson 4, Babak 2, Szücs, Damm 2, Gutbrod 2, Arnesson 7/5, Nikolaisen, Boumhouwer, Hansson, Stutzke, Schmidt 3.

Spielfilm: 0:2 (4.), 3:2 (7.), 5:5 (12.), 8:5 (16.), 10:6 (19.), 12.( (23.), 12:10 (Hz.) – 14:10 (34.), 16:14 (41.), 19:15 (44.), 19:17 (46.), 21:17 (51.), 23:21 (55.), 25:21 (57.), 27:24 (Ende).

Strafen: 5/2

Zuschauer: 2200.

Schiedsrichter: Heine / Standke.

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/126797/

Kommentar verfassen