Bitcoin: Prognosen für die Zukunft

Anfangs war Bitcoin nur für wenige Leute von Interesse, die Coins für sich selbst generierten, in der Hoffnung, dass diese Aktivität in Zukunft Gewinne bringen würde. Sie hofften, dass Bitcoin wirklich zu Geld werden würde. Bitcoin ist die Verkörperung anarchistischer Ideen. Anarchismus ist die Idee, dass die Gesellschaft ohne staatlichen Zwang oder staatliche Einmischung organisiert werden kann und sollte. Da eine der Hauptquellen staatlicher Gewalt gegenüber der Gesellschaft der monetäre Bereich ist, gehörte die Schaffung einer vom Staat unabhängigen und mit ihm verbundenen bankoligarchischen Gruppe zu den Aufgaben der anarchistischen Bewegung.

Die Idee zu Kryptowährungen stammt von den Kryptoanarchisten- einer Gruppe, die die Verwendung einer starken Kryptographie mit öffentlichen Schlüsseln fordert, um die Privatsphäre und die individuelle Freiheit zu schützen. Daher war der Wert von Bitcoin zunächst rein subjektiv und spiegelte den Wunsch bestimmter Menschen nach moralischen Idealen und die Hoffnung, diese zu erreichen, wider. Bitcoin war für sie wertvoll, weil diese Währung ihnen ermöglichte, auf die Richtigkeit ihrer Ideen zu hoffen, die durch die erfolgreiche Entwicklung des Systems hätten bestätigt werden sollen. Heutzutage werden Kryptowährungen weit verbreitet, Bitcoin ist nicht die einzige Möglichkeit, Geld zu verdienen. bitcoin trader höhle der löwen und Sie werden sehen, dass E-Yuan viel sichere als Bitcoin ist.

Es wird angenommen, dass der erste offizielle Verkauf von Bitcoins am 25. April 2010 stattfand (1000 Münzen wurden für je 0,3 Cent verkauft). Der erste Kauf eines echten Produkts für Bitcoins erfolgte aber später. Im Mai 2010 kaufte einer der Teilnehmer des offiziellen Bitcoin-Forums eine Pizza für 10.000 Bitcoins. Somit betrug der Transaktionswert zum Zeitpunkt des Kaufs etwa 30 US-Dollar. So kostete Pizza etwas weniger und der Käufer konnte Geld sparen, indem er Bitcoin gegen Dollar eintauschte und bereits Pizza dafür kaufte, aber er wollte die Entwicklung der Kryptowährung unterstützen, indem er ausschließlich in Bitcoins bezahlte.

Die im Internet aufbewahrte Chronologie der Ereignisse zeigt, dass der Wert von Bitcoin überhaupt nicht aus dem Austausch von Geld gegen Waren entstanden ist. Im Gegenteil, bevor ein Deal zum Kauf eines echten Produkts zustande kam, erhielt Bitcoin eine Aufwertung im Bereich des Währungsumtauschs. Wenn wir davon ausgehen, dass die Chronologie korrekt ist, dann ist Bitcoin eine Währung, die ihren Anfangswert nicht beim Umtausch gegen reale Güter, sondern beim Umtausch gegen andere Währungen erhalten hat. Und erst dann wurde dieser Wert im Warentausch bestätigt.

2011 gab es Nachrichten über das Erreichen der Parität zwischen BTC und USD. In weniger als einem Jahr ist der Preis von Bitcoin mehr als 300 Mal gestiegen. Die Weiterentwicklung von Bitcoin führte zur Schaffung der notwendigen Infrastruktur, vor allem Börsen zum Umtausch von Bitcoin und anderen Währungen. Der erste von ihnen wurde im Juli 2010 erstellt – MtGox. Die Schaffung der Börse erhöhte die Liquidität von Bitcoin. Dies wirkte sich wiederum auf die Kaufkraft der Währung aus. Derzeit ist diese Börse die größte beim Kauf und Verkauf von Bitcoins. Ihr täglicher Umsatz erreicht mehrere Zehntausend Bitcoins. Dann gab es Artikel über die Popularität von Bitcoin bei Drogendealern, woraufhin der BTC-Kurs stark in die Höhe schoss. Es wurde argumentiert, dass Bitcoin von einem Teil von Drogendealern als Geld verwendet wird, um die verbotene Waren über das Internetsegment zu verkaufen, in dem der Benutzer völlig anonym bleiben kann.

Kryptowährung ist ideal für solche Operationen, da sie Folgendes ermöglicht:

– Aufrechterhaltung der vollständigen Anonymität der Transaktionen;

– Tatsächlich handelt es sich um ein System des elektronischen Bargeldumlaufs.

Bitcoin hat keinen nicht-monetären Wert und ist auch kein gesetzliches Zahlungsmittel. Im Gegensatz zur Evolutionstheorie des Geldes ist Bitcoin jedoch weiterhin ein Zahlungsmittel, d.h. Geld. Es wurde angenommen, dass Bitcoin nicht lange überleben kann. Das Wachstum seines Verlaufs ist nur Spekulation. Eines Tages beginnt die Rate zu fallen. In dieser Situation wird es auf Null sinken, da Bitcoin keine Unterstützung in Form von materieller Sicherheit hat. Die Menschen werden das Vertrauen in diese Währung verlieren und sie wird aufhören zu existieren.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/126146/

Kommentar verfassen