Weihnachtsfeier mal anders – So bescheren Sie Ihren Angestellten auch dieses Jahr eine schöne Zeit

Alle Jahre wieder kommt die Weihnachtszeit und das Geschäftsleben ruht für eine Zeit. Familien kommen zusammen, Kinderaugen leuchten unterm Weihnachtsbaum und an Arbeit denken die meisten vor lauter Geschenke-Einkauf schon fast nicht mehr. Doch natürlich wird diese besondere Zeit auch am Arbeitsplatz gebührend zelebriert.

Weihnachtsfeiern, kleine Aufmerksamkeiten wie einen Thermobecher bedrucken für die treuen Mitarbeiter oder schöne Dekorationen sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeiter auch in der Weihnachtszeit gern ins Büro kommen. In diesem Jahr sind die Weihnachtsfeiern allerdings leider derart ungewiss, dass es nicht schaden kann, sich schon im Vorfeld einen Plan B auszudenken, wenn es darum geht, Ihren Mitarbeitern zu zeigen, wie sehr Sie sie schätzen. Gerade in einem Jahr voller Herausforderungen, wie diesem, lohnt sich dies umso mehr, steigert die Mitarbeitermotivation und festigt die Beziehung zu den Kollegen. Was Sie dieses Jahr zu Weihnachten tun können, um Mitarbeiter und Kollegen zu erfreuen, das zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Kleine Aufmerksamkeiten und Geschenke

Ihre Mitarbeiter haben dieses Jahr sehr wahrscheinlich eine ebenso turbulente Zeit hinter sich, wie auch Sie selbst. Home Office, Lockdown, ständige Ungewissheit – all dies hat die Menschen 2020 geprägt und gefordert. In diesem Jahr ist es deshalb umso wichtiger für Unternehmen, ihren treuen Mitarbeitern einmal ein großes Danke auszusprechen. Ob es ein wirtschaftlich gutes oder schlechtes Jahr war – ohne die Mitarbeit Ihrer Angestellten wäre vieles nicht gegangen. Machen Sie daher Ihren Mitarbeitern einfach einmal eine kleine Freude indem Sie ihnen ein Geschenk bereiten. Sie können beispielsweise bei Maxilia einen Thermobecher bedrucken lassen und diesen dann an Ihre Mitarbeiter verschenken. So können diese auch im nächsten Jahr ihren Kaffee gemütlich von unterwegs aus trinken und machen dank Firmenlogo auf dem Thermobecher sogar noch Werbung! Natürlich gibt es noch viele andere Gegenstände, die Sie Ihren Angestellten überreichen können. Neben einem bedruckten Thermobecher gibt es bei Maxilia beispielsweise auch Taschen, edle Powerbanks oder kleine Aufmerksamkeiten, wie Pflanzensamen mit individuellem Aufdruck. Lassen Sie sich einfach mal inspirieren, die Mitarbeiter freuen sich bestimmt! Übrigens: auch Tee, Schokolade und eine Karte mit netten, aufrichtigem Danke wird gern gesehen!

Weihnachtsfeier mal anders: vielleicht online?

Die alljährliche Weihnachtsfeier darf natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird sie jedoch etwas anders, als in den letzten Jahren. Dank Zoom, Microsoft Teams und Skype können Sie dieses Jahr beispielsweise zu einer virtuellen Weihnachtsfeier einladen. Aber Achtung: Die Getränke zu dieser sollten Sie dennoch sponsoren, es ist schließlich eine Betriebsfeier. Mithilfe von Getränke Lieferdiensten wie Durstexpress oder mit einer guten Logistik im Vorfeld (jeder Mitarbeiter bekommt eine Flasche Sekt mit nach Hause) sollte das gemeinsame Anstoßen auf das vergangene Jahr auch von Zuhause aus möglich sein.

Dekorieren Sie das Büro

Wenn es im November und Dezember langsam immer kälter wird, der Himmel immer grauer und die Tage immer kürzer, dann sinkt oftmals auch die Stimmung. Gerade nach einem herausfordernden Jahr wie diesem brauchen viele da ein paar Lichtblicke. Dekorieren Sie das Büro dieses Jahr doch einmal weihnachtlich oder gleich mit bunten, fröhlichen Farben. Fragen Sie Ihre Mitarbeiter im Home Office, ob diese noch etwas fürs Büro zu Hause benötigen und unterstützen Sie so eine produktive und gut gelaunte Stimmung – im Büro und im Home Office.

Jetzt wissen Sie, was Sie dieses Jahr zu Weihnachten tun können, um Mitarbeiter und Kollegen zu erfreuen und Weihnachten ganz anders zu feiern. Auch wenn Sie dieses Jahr nicht mit Ihren Kollegen Weihnachten feiern dürfen, sind virtuelle Partys sehr zu empfehlen. Schöne Feiertage!

Foto: pixabay.com

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/115435/

Kommentar verfassen