Auf den Spuren des Radprofis John Degenkolb: 296 km – 8 Rennradsportler – 1 Ziel

Der Granfondo Mailand-San Remo ist einer der bekanntesten Frühjahrsklassiker des Radsports und die längste Radfernfahrt der Welt. Wenn am Sonntag das Amateurrennen zum 45-ten Mal gestartet wird, stehen auch 8 Radrennsportler aus der Region Göppingen an der Startlinie am Stadtrand von Mailand.

radfoto296 km und 1800 Höhenmeter durch die Lombardei und das Flachland der Pianura Padana, hinauf auf den Passo Turchino, bis zur ligurischen Riviera. Kurz vor Schluss noch die anstrengenden Anstiege auf die Zipress und Poggio Höhen, bevor schließlich das Ziel in San Remo erreicht wird. Trainer und Organisator, Christian Pilz, plant mit seinen  Sportlern diese anspruchsvolle Strecke in einer Fahrzeit von unter 10 Stunden zu bewältigen. Das ambitionierte Radteam hat sich unter seiner Anleitung fünf Monate intensiv darauf vorbereitet. Durch das gemeinsame Trainingscamp auf Mallorca, die eigens dafür angefertigten Trikots, einem Helm mit italienischen Farben und der „Sportspower Hartlieb Göppingen“, ist dies nach seiner Einschätzung durchaus möglich. „Kette rechts“!

Mailand-San Remo_Streckenprofil

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/5748/

Kommentar verfassen