«

»

Beitrag drucken

Wie lange bleibt Andersson noch Trainer in Göppingen

Am Rande der Saisonpressekonferenz ging es in den Räumen des FRISCH AUF!-Partners und Namensgebers der EWS Arena, der EWS Weigele GmbH und Co. KG in Uhingen, auch um die Frage, wann der zum Saisonende auslaufende Vertrag von Trainer Magnus Andersson (Foto) , der seit drei Jahren die Bundesligamannschaft mit wechselnden Erfolgen trainiert, verlängert wird. Anfrage wurden ausweichend beantwortet. Dafür kam heraus, dass die Frau und der Hund von Andersson bereits wieder in Schweden sind. Anderssons Frau, die auf der Pressekonferenz anwesend war, hat in Schweden eine Arbeitsstelle angenommen. Wer weiß, wie innig das Verhältnis vom Trainer zu seinem Hund ist, der kann sich kaum vorstellen, dass er den Vertrag in Göppingen verlängern wird.

Ansonsten brachte die Pressekonferenz der Männer- und der Frauenmannschaft wenig Neues. Beide Mannschaften gehen mit Elan und Optimismus in die kommende Saison.

FRISCH AUF!-Geschäftsführer Gerd Hofele eröffnete mit den wichtigsten Infos und Einschätzungen zur FRISCH AUF!-Mannschaft in der DKB Handball-Bundesliga. Er sieht hinter den Topmannschaften der Liga mit Kiel, Flensburg und den Rhein-Neckar-Löwen, ein breites Feld von etwa gleich starken Mannschaften, die sich etwa auf den Plätzen 5 bis 9 etablieren werden: „In diesem Feld sehe ich uns, und wir haben uns mit Platz 6 in der Liga ein gleichermaßen ehrgeiziges wie anspruchsvolles Ziel gesetzt. Dieses Ziel können wir erreichen, wenn alles optimal läuft. Dazu gehört auch ein guter Start in die neue Saison. Platz 6 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Qualifikation für den EHF Cup, den wir jetzt in sieben Jahren viermal gewonnen haben. Wir gehen optimistisch an die Arbeit, zumal wir uns am Kreis gut verstärkt haben und jetzt auch im Rückraum breiter aufgestellt sind.“

Beim Etat geht FRISCH AUF!, wie im Vorjahr, mit einem Volumen von 5,2 Mio. Euro ins Rennen. Zu beachten sind die geänderten Rahmenbedingungen durch den neuen TV-Vertrag, der zum einen neue Chancen in der Vermarktung bietet, zum anderen durch die geänderten Anwurfzeiten auch Veränderungen im Zuschauerverhalten nach sich zieht. FRISCH AUF! hat im Moment etwa 3000 Dauerkarten abgesetzt und damit fürs Erste schon einen nennenswerten Rückgang zu verzeichnen. Gerd Hofele dazu: „Der Handball wird von der breiteren TV-Präsenz – live und in der Nachberichterstattung – profitieren. FRISCH AUF! setzt darauf, dass die größere Wahrnehmung auch zu gesteigertem Interesse an Einzelkarten führen wird.“ Kurzfristig kann FRISCH AUF! Reduzierungen in den Bereichen Dauerkarten und kartengebundenem Sponsoring kompensieren mit neuen bzw. erweiterten Sponsoring-Partnerschaften, z.B. NIC und EEW.

Änderungen gibt es bei FRISCH AUF! auch in der Struktur. Vor dem Hintergrund von Veränderungen bei der EWS Arena Betreibergesellschaft, bei der nach dem Ausscheiden von Geschäftsführer Mario Kreh nun Gerd Hofele als Nachfolger und Kasra Malek als Prokurist die Führung übernehmen, aber auch angesichts interner Anforderungen wurden Christian Schöne zum Sportlichen Leiter und Peter Kühnle zum stellvertretenden Geschäftsführer mit Prokura befördert. Gerd Hofele dankte an dieser Stelle explizit noch einmal Aleksandar Knezevic: „Aleksandar hat die Aufgabe als Sportlicher Leiter in den vergangenen Jahren neben seiner Tätigkeit bei der Frauenmannschaft bewältigt und wir haben sehr gut zusammengearbeitet. In unserer sportlich schwierigen Zeit der vergangenen Saison hat sich aber auch gezeigt, dass diese Funktion einer großen zeitlichen Flexibilität bedarf. Daher widmet sich jetzt Christian Schöne voll dieser Aufgabe und Aleksandar Knezevic bleibt uns in beratender Funktion erhalten.“

Christian Schöne vereint ab sofort die Steuerungsfunktion im gesamten sportlichen Bereich mit der Führung des Nachwuchscenters. So können Talente optimal gefördert werden und je nach Entwicklungsfortschritt in das Training der HBL-Mannschaft einbezogen werden. Das Jugendzertifikat, das FRISCH AUF! 2017 erhalten hat, wird für 2018 wieder angestrebt. Alle drei Jugendmannschaften spielen in der neuen Saison in der höchstmöglichen Spielklasse. Für die Arbeit der Bundesligamannschaft hat er klaren Vorstellungen: „Unsere Mannschaft hat am Ende der vergangenen Saison gesehen, welche Erfolge über eine gute Mentalität zu erreichen sind. Hier wünsche ich mir einen Übertrag in die neue Saison, auch in punkto Emotionalität bei den Heimspielen.“

FRISCH AUF!-Trainer Magnus Andersson zeigte sich sehr zufrieden mit dem Engagement seiner Spieler in der bisherigen Vorbereitung: „Wir hatten einen kurzen Urlaub und trotzdem sind alle Spieler mit guter Verfassung zum Trainingsstart zurückgekehrt. Auch wenn wir bisher noch wechselhafte Spielleistungen zeigen, bin ich aufgrund der Trainingseindrücke und des Trainingseinsatzes aller Spieler optimistisch. Wir hatten ein erfolgreiches Trainingslager in Eppan in Südtirol und steigern uns jetzt von Woche zu Woche. Die Neuzugänge helfen uns. Joscha Ritterbach ist ein schneller Spieler, der auch abwehrstark ist. Allan Damgaard spielt sehr clever und bildet ein gutes Duo mit Tim Kneule. Die beiden Kreisläufer Jacob Bagersted und Kresimir Kozina bringen viel neue Energie in Angriff und Abwehr. Sebastian Heymann ist ohnehin ein Riesentalent und Daniel Rebmann überzeugt mich bisher mit seinem Trainingseinsatz.

 

FRISCH AUF Frauen

Die FRISCH AUF Frauen waren mit der abgelaufenen Saison insgesamt zufrieden, wobei es bis Weihnachten übererwarten gut lief und danach eine schwächere Saisonphase folgte, die insgesamt zu Platz 10, aber immerhin sicher zu dem angestrebten Ziel Klassenerhalt führte. Für die neue Saison konnten sowohl im Bereich Sponsoring als auch bei der Zusammenstellung der Mannschaft Fortschritte gemacht werden. Hauptsponsor ist weiterhin die EVF. Zwei Premiumsponsoren und fünf Goldsponsoren stehen an der Spitze der etwa 100 Partner.

Die Mannschaft konnte sowohl qualitativ als auch quantitativ verstärkt werden. Karin Weigelt kehrt nach dreijähriger Zeit im Ausland nach Göppingen zurück. Sie hat ihre Stärken auf Rückraum Rechts, kann aber auch Außen agieren. Zudem ist sie eine der besten Abwehrspielerinnen. Alexandra Sviridenko und Lea Schuhknecht bieten zusätzliche Optionen im Rückraum. Anja Schwenk aus der eigenen A-Jugend steht im erweiterten Kader und soll sich in die Mannschaft hinein entwickeln. 14 vollwertige Spielerinnen zuzüglich des Talents bilden eine Kadergröße, mit der vor allem auch die Trainingsqualität gesteigert werden kann. Trainer und Mannschaft sind optimistisch und geben eine Platzierung in den Top Ten der Liga als gemeinsames Ziel aus.

 

Weitere Fakten:

Die Saison der FRISCH AUF Frauen beginnt am Mittwoch, den 13.09.17 mit einem Auswärtsspiel beim Thüringer HC. Nach drei Auswärtsspielen, bedingt durch die Umbaumaßnahmen in der EWS Arena, kommt das erste Heimspiel erst am Sonntag, den 15.10.17 gegen die HSG Bensheim Auerbach.

In der Frauenmannschaft ist Karin Weigelt Kapitänin und Anja Brugger ihre Stellvertreterin.

Die FRISCH AUF!-Männer starten am Wochenende 19./20.08.17 in Horkheim in den Pflichtspielbetrieb um den DHB-Pokal. Das erste Liga-Auswärtsspiel ist am Donnerstag, 24.08.17 in Ludwigshafen. Das erste FRISCH AUF!-Heimspiel in der EWS Arena findet am Donnerstag, den 21.09.17 gegen den TBV Lemgo statt, gleich gefolgt vom württembergischen Derby gegen den TVB 1898 Stuttgart am Sonntag, den 24.09.17.

Eine Saisoneröffnung in Form der traditionellen Players‘ Night entfällt in diesem Jahr wegen der Umbaumaßnahmen in der EWS Arena.

FRISCH AUF! hat nach bisherigem Stand im Kalenderjahr 2017 sieben Heimspiele an Donnerstagen (bzw. am 27.12. an einem Mittwoch) und nur drei Heimspiele an einem Sonntag.

Kapitän der FRISCH AUF!-Mannschaft ist Zarko Sesum. Im Mannschaftsrat sind neben ihm noch Adrian Pfahl, Tim Kneule und Daniel Fontaine.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/53921/

Kommentar verfassen