FRISCH AUF! Göppingen im Trainingslager in Eppan

Seit drei Tagen ist die Mannschaft von FRISCH AUF! Göppingen nun im Trainingslager in Eppan in Südtirol und die Anstrengungen der Spieler nehmen von Tag zu Tag zu. Während in den ersten Trainingseinheiten der Handball im Mittelpunkt der Arbeit war, steht seit Dienstag Abend auch die Arbeit an der Athletik auf der Tagesordnung, nachdem Dieter Bubeck inzwischen vor Ort ist.

Trotz der harten Trainingsarbeit mit 2-3 Einheiten pro Tag ist die Stimmung nach wie vor sehr gut. Dazu trägt die überragende Gastfreundschaft in Eppan bei. Unterkunft und Service im Hotel Rungghof sind optimal und die Mahlzeiten, ein wichtiger Kulminationspunkt in jedem Trainingslager, sind auf sehr hohem Niveau. Ganz nebenbei verbringen die Spieler die Trainingswoche in einem Ambiente, in dem viele Touristen ihren Urlaub verbringen. Vom Hotel aus blickt man auf große Teile Südtirols hinunter und hat die schöne Bergwelt um Eppan im Panorama. Während den Trainingseinheiten verschont dies die Spieler allerdings nicht vor den großen Anstrengungen.

Ebenfalls bestens sind die Trainingsmöglichkeiten in Eppan. Laufstrecken rund um die Montiggler Seen gibt es direkt vom Hotel aus zur Genüge. Und die Sporthalle Eppan wurde von der Gemeindeverwaltung und den Eppaner Erstliga-Handballern in den Zeiten frei gemacht, in denen FRISCH AUF! den Bedarf angemeldet hat. Als Dank dafür gibt es am Mittwoch Abend eine gemeinsame Trainingseinheit der beiden Mannschaften. Für den Freitag ist über das normale Trainingsprogramm hinaus eine Mountainbike-Tour zum bekannten Kalterer See und zu den Eppaner Burgen vorgesehen. Am kommenden Samstag um 20.00 Uhr steht dann zum Abschluss der Trainingswoche ein Freundschaftsspiel in Meran auf dem Programm. Die dortige Handballmannschaft spielt ebenfalls wie die Handballer aus Eppan in der ersten italienischen Liga. Ob dann FRISCH AUF!-Rechtsaußen Anton Halen dabei sein kann, steht noch offen, denn er ist aus Südtirol abgereist, um seine Frau bei der Geburt des ersten Kindes zu begleiten. Alle anderen dreizehn Spieler sind voll im Trainingseinsatz, denn zum Glück gibt es bisher keine verletzungsbedingten Handicaps. Ebenfalls frohe Kunde kommt einstweilen von der Junioren-WM aus Algerien, denn die deutsche Mannschaft ist ungeschlagen in das Achtelfinale eingezogen und Sebastian Heymann war in den bisherigen Spielern ein wichtiger Mann mit Treffern in den spielentscheidenden Phasen.

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/52902/

Kommentar verfassen