Höchster Sieg der Vereinsgeschichte für SV04-Wasserballer: 30:4 Sieg gegen Heidenheim aber 4:21 Niederlage gegen Ulm

Im letzten Freibad-Heimspiel der Saison zündete der SV04 Göppingen vor dem Jebenhäusener Publikum am Waldecksee ein reines Torfeuerwerk ab, knackte die 30-Tore-Marke und fuhr damit den bislang höchsten Sieg (30:4) der Vereinsgeschichte ein.

Henry KlügelGegen den Tabellenletzten der Bezirksliga Süd-/Ostwürttemberg hatte das Team von Karla Vega, welches ohne drei Stammkräfte antrat, dennoch ein leichtes Spiel und war in allen Belangen deutlich überlegen. Die Tore für den SV04 erzielten Peter Jäkle, Henry Klügel (je 8), Tobias Jäkle (5), Johannes Widmann, Jochen Klingler (je 4) und Giuseppe Magarelli (1).

Zuvor waren die Göppinger Wasserballer beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer SSV Ulm zu Gast und kassierten dort eine erwartungsgemäß hohe Niederlage (4:21). Im großen Freibadbecken an der Donau machten die Gastgeber nach drei Abstiegen in Folge den sofortigen Wiederaufstieg in die Verbandsliga perfekt. Die vier Ehrentreffer auf Seiten des SV04 teilten sich Peter Jäkle und Henry Klügel auf.

Im letzten Saisonspiel müssen die Göppinger noch in Reutlingen antreten. Gegen die SSG Reutlingen/Tübingen II (Hinspiel 12:12) gilt es den vierten Tabellenplatz zu verteidigen. Spannung ist angesagt, da die Gastgeber versuchen werden, das Spiel mit mehr als 10 Toren zu gewinnen, um an der Vega-Truppe noch vorbeizuziehen.

SSV Ulm – SV04 Göppingen  21:4 (3:1/5:0/6:2/7:1) am 01.07.16 in Ulm

SV04: Protzner (TW), Widmann, T. Jäkle, Janata, Böhringer, Klügel (2), Steffel, P. Jäkle (2), Magarelli, Köhler, Vega (Trainer)

SV04 Göppingen – SV04 Heidenheim II 30:4 (9:1/6:0/5:0/10:3) am 09.07.16 in Göppingen

SV04: Protzner (TW), Widmann (4), T. Jäkle (5), Klingler (4), Böhringer, Klügel (8), Zeltenhammer, P. Jäkle (8), Magarelli (1),  Köhler, J. v. Campenhausen, Vega/Magaliuk (Trainer)

 

(hk)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/32067/

Kommentar verfassen