Planungen im FRISCH AUF!-Anschlusskader

Bei FRISCH AUF! konkretisieren sich in diesen Tagen die Planungen bezüglich der Spieler, die im sogenannten Anschlusskader stehen. Dieser umfasst die Spieler, die zwar noch nicht im FRISCH AUF!-Profikader geführt werden, die aber durch ihren Einsatz im Training und in den Spielen darauf vorbereitet werden sollen.

Zum Teil handelt es sich dabei um junge Spieler im Juniorenalter, die mit Zweifachspielrechten ausgestattet sind, zum Teil auch um Spieler, die noch in der Jugendbundesliga spielen. Diesen Spielern ist gemein, dass sie regelmäßig ins Training der Profimannschaft eingebunden sind und auch eine Spielberechtigung für die Handball-Bundesliga besitzen. Für die kommende Runde gehören Stand heute Elias Newel, Tim Gossner, Sascha Brodbeck und Fynn Hofele zu diesem Kreis.

Spielmacher Elias Newel hat bereits erste vielversprechende Bundesligaeinsätze hinter sich. Zudem spielt er in der Junioren-Nationalmannschaft für Deutschland. Er spielt in der aktuellen Runde mit einem Zweifachspielrecht, aber auch mit dem Einsatzschwerpunkt beim Drittligist HC Oppenweiler/Backnang. Dieses Zweifachspielrecht wird auch fortgesetzt. Elias Newel soll aber auch in der kommenden Saison einen weiteren großen Schritt in Richtung 1. Liga machen.

Etliche Bundesliga-Einsätze hat auch Rechtsaußen Tim Gossner bereits absolviert, der neben seinen regelmäßigen Einsätzen in der Jugendbundesligamannschaft von FRISCH AUF! auch ein Spielrecht für den FRISCH AUF!-Kooperationspartner TSV Neuhausen/Fildern in der 3. Liga wahrnimmt. Da er altershalber aus der Jugend herauskommt, wird er in der neuen Saison hauptsächlich in der 3. oder 2. Liga spielen. Er hat sich zu einem Wechsel zum HC Oppenweiler/Backnang entschieden, bleibt aber per Zweifachspielrecht auch bei FRISCH AUF! am Ball.

Die beiden Leistungsträger der FRISCH AUF! A-Jugend, Kreisläufer Sascha Brodbeck und der Rückraum-Rechte Fynn Hofele, werden gleichfalls in die 3. Liga wechseln, und zwar zum Kooperationspartner VfL Pfullingen. Auch sie erhalten ein Zweifachspielrecht und werden regelmäßig bei den FRISCH AUF!-Profis mittrainieren.

Interessante Personalien sind im Zusammenhang mit der Anschlusskader-Planung auch die beiden Spieler Valentin Abt und Nils Röller. Der A-Jugend-Spielmacher Valentin Abt, der seit frühster Kindheit das FRISCH AUF!-Trikot trägt, sucht seine Chance in der 2. Liga. Er schließt sich dem TuS N-Lübbecke unter Trainer Michael Haaß an und wird auch ein Zweifachspielrecht beim TuS-Farmteam LIT Tribe 1912 wahrnehmen. FRISCH AUF! wünscht ihm eine gute Weiterentwicklung und wird seine Entwicklung im Auge behalten. Aus der erfolgreichen A-Jugend von FRISCH AUF!, die derzeit in der Meisterrunde des DHB ums Weiterkommen in die Runde der letzten Acht kämpft, wird auch Rückraum-Stammspieler Janick Höer zukünftig in der 3. Liga spielen. Er wechselt zum Kooperationspartner TSV Neuhausen/Fildern. Kreisläufer Nils Röller macht in seiner Karriere ebenfalls einen Schritt nach oben und wird sich dem Zweitligisten HSC 2000 Coburg anschließen. Auch bei ihm würden sich hier alle freuen, wenn zu einem späteren Zeitpunkt weitere Einsätze im grün-weißen Dress dazukommen.

Christian Schöne (Sportlicher Leiter von FRISCH AUF!) zu den Planungen im Anschlussbereich: „Auch zum Ende dieser Saison endet wieder für einige Talente unserer U19 die Zeit im Jugendbereich. Die Tatsache, dass der überwiegende Teil der Spieler direkt in die 3. Liga oder im Fall von Valentin Abt sogar in die 2. Liga wechselt, unterstreicht die erfolgreiche Nachwuchsarbeit bei FRISCH AUF! und macht uns stolz. Gemeinsam mit unseren Kooperationsvereinen aus der Region möchten wir die nächsten hoffnungsvollen Talente zu Bundesligaspielern entwickeln und wir sind überzeugt davon, dass uns dies, wie z.B. bei Julian Buchele, auch gelingen wird.“

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/166700/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.