FRISCH AUF! verliert in Balingen: HBW Balingen/Weilstetten – FRISCH AUF! 30:29 (16:17)

FRISCH AUF! musste beim Derby in Balingen kurzfristig und krankheitsbedingt auf Sebastian Heymann und Tobias Ellebaek verzichten. Dafür war Jaka Malus nach der Geburt seines ersten Kindes wieder an Bord. FRISCH AUF! erwischte eine schlechten Start und lag anfangs nach mehreren eigenen Fehlwürfen und einer frühen Zeitstrafe mit 2:0 zurück. Den ersten Göppinger Treffer besorgte schließlich Kresimir Kozina nach fünf Minuten. Marcel Schiller ließ das 2:2 folgen.

Josip Sarac erzielte nach acht Minuten die erste Führung zum 2:3. Andreas Flodman und Josip Sarac erhöhten auf 2:5 und erzwangen so ein erstes Team-Timeout der Gastgeber. Danach aber nahm die Fehlerquote der Grün-Weißen wieder zu und der HBW konnte in einem Zug mit 7:5 in Führung gehen. Wenigstens trafen fortan Josip Sarac und Kresimir Kozina. Der HBW blieb aber am Drücker und das Ergebnis schwankte eine Weile zwischen +1 und +2 für die Heimmannschaft. Es dauerte bis zur 22. Spielminute, bis erstmals wieder der Ausgleich durch einen sicher verwandelten Siebenmeter von Marcel Schiller fiel. In doppelter Überzahl ließ der Linksaußen das 12:13 folgen. In eigener Unterzahl markierte Andreas Flodman gar das 13:15 per Tempogegenstoß. Die nachfolgende 13:16-Führung durch Kresimir Kozina hatte anschließend leider keinen Bestand und Balingen konnte zum 16:16 ausgleichen. In die Pause ging es dann aber nach einem Treffer von Andreas Flodman mit dem Halbzeitstand von 16:17.

Trotz FRISCH AUF!-Anspiel war der HBW schnell wieder mit 18:17 vorne. David Schmidt glich zwar zum 18:18 aus, aber danach ging der HBW mit 20:18 in Führung. FRISCH AUF! agierte im Angriff sehr fehlerhaft, insbesondere beim Abschluss. Nach dem 21:18 unterbrach FRISCH AUF!-Trainer Markus Baur mit der grünen Karte. Immerhin brachten zwei Treffer von Josip Sarac und ein Treffer von Nils Röller den schnellen Ausgleich zum 21:21 (42.). In Unterzahl musste man wieder einen 23:21-Rückstand hinnehmen. Nach eine Parade von Marin Sego beim Stand von 24:22 traf Marcel Schiller im Tempogegenstoß zum 24:23. Weitere Paraden des kroatischen Torwarts und mehrere Treffer von Kresimir Kozina brachten ein 25:26-Führung für FRISCH AUF! (52.). Die Göppinger Abwehr war jetzt sehr aufmerksam und vorne wurde viel über den Kreis gespielt. Ein vergebener Siebenmeter der Grün-Weißen nutzte Balingen zum 26:26. Nils Röller brachte Göppingen wieder mit 26:27 in Führung. Josip Sarac gelang sogar das 26:28 (56.). FRISCH AUF! setzte den guten Trend leider nicht fort und so fiel der erneute Ausgleich zum 28:28 drei Minuten vor Schluss. Die Grün-Weißen kamen vorne nicht mehr durch oder scheiterten an HBW-Keeper Mustafa El-Tayar. Der Treffer von HBW-Neuzugang Tim Grüner zum 30:28 14 Sekunden vor Schluss brachte die Entscheidung und das Endergebnis lautete schließlich 30:29 nach einem letzten Treffer von Josip Sarac mit der Schlusssirene.

FRISCH AUF!-Trainer Markus Baur: „Wir haben mit einem Tor verloren, weil wir am Ende unsere Zwei-Tore-Führung nicht durchgebracht haben. Danach kippte das Spiel wieder. Wir müssen unsere guten Chancen verwerten, dann hätten wir heute und gegen Stuttgart gewinnen können.“

HBW: El-Tayar (1.-19., 57.-60.), Ruminsky (19.-57.); Grahovac 2, Vistorop 7/3, Leimeter 1, Prantner 5, Huber, Ingason, Grüner 4, Hildenbrand, Müller 6, Schoch, Locher, Saueressig 4, Heinzelmann 1.

FRISCH AUF!: Ravensbergen (1.-18., 31.-48.), Sego (18.-30., 48.-60.); Kneule, Flodman 3, Sarac 8, Poteko, Persson, Schiller 7/2, Lastro (ne.), Röller 2, Newel, Hermann (ne.), Kozina 7, Malus, Schmidt 2.

Strafen: 5/3.

Zuschauer: 2350 (ausverkauft).

Schiedsrichter: C. und D. Hannes.

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/164741/

Kommentar verfassen