FRISCH AUF! erneut mit dem Jugendzertifikat ausgezeichnet

Handball-Bundesligist FRISCH AUF! Göppingen erhält für das Jahr 2024 erneut das Jugendzertifikat der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga ohne Auflagen. Das Jugendzertifikat wird an Vereine der 1. und 2. Handball-Bundesliga verliehen, die für Nachwuchs-Handballer herausragende Rahmenbedingungen schaffen. Das Gütesiegel, welches von der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga vergeben wird, setzt voraus, dass Nachwuchsspieler im Verein und in dessen Umfeld optimale Bedingungen vorfinden, die die Entwicklung zum Spitzenspieler ermöglichen.

In der umfangreichen Zertifikatsrichtlinie, die von Seiten der LIQUI MOLY HBL kontinuierlich weiterentwickelt wird, werden z.B. Vorgaben in Bezug auf ausgereifte Betreuungs- und Ausbildungskonzepte (duale Karriere), Qualität des Trainerstabes sowie Trainingsumfänge gemacht. FRISCH AUF! erhält das Jugendzertifikat seit 2011 bereits zum dreizehnten Mal, was zeigt, das Göppingen zu einer der Top-Ausbildungsadressen des deutschen Handballs zählt.

FRISCH AUF! hat in den vergangenen Jahren bewusst in den Nachwuchsleistungsbereich investiert und damit die Rahmenbedingungen für eine sehr gute leistungsorientierte Ausbildung der Talente weiter verbessert. Auf personeller Ebene wurde mit der hauptamtlichen Beschäftigung von Tobias Hafner ein großer Entwicklungsschritt gemacht. Zur Saison 2024/25 wird ein weiterer hauptamtlicher Trainer hinzukommen und damit die Betreuungsqualität weiter verbessern. Im athletischen Bereich wurde neben der Ausstattung im Bereich Krafttraining auch die personelle Besetzung optimiert. Mit Dieter Bubeck, Sebastian Daebel und Eric Lehmann kümmern sich inzwischen drei ausgewiesene Fachleute mit sportwissenschaftlichem Hintergrund um die athletische Ausbildung der Nachwuchstalente. Auch im Bereich der Digitalisierung im Leistungssport arbeitet FRISCH AUF! am Puls der Zeit. Der Nachwuchsleistungsbereich nutzt inzwischen ebenfalls die digitale Infrastruktur der Bundesligamannschaft, was eine weitere Optimierung darstellt. Last but not least tragen auch Verbesserungen im Kinderhandballbereich Früchte und stärken den Unterbau des Leistungsbereichs.

Die positive Entwicklung zeigt sich auch an der Anzahl der FRISCH AUF!-Kaderathleten in den jeweiligen HBW-Kadern. Neben 16 HBW-Kaderathleten in den Jahrgängen 2008 – 2010 betreut FRISCH AUF! mit Julian Buchele und Elias Newel im Anschlussbereich zwei aktuelle Juniorennationalspieler. Beide Talente entwickeln sich, wie weitere Anschlusskaderspieler, durch die inzwischen etablierte Zusammenarbeit mit Partnervereinen aus der Region und werden fortlaufend an die Bundesliga herangeführt.

Der Sportlicher Leiter Christian Schöne ist über die Auszeichnung sehr erfreut: „Unsere Investitionen in den Nachwuchsbereich tragen weiter Früchte. Mit Julian Buchele, Elias Newel, Nils Röller und Tim Goßner konnten in dieser Saison bereits mehrere Talente des Anschlusskaders Bundesligaluft schnuppern und Erfahrung sammeln.  Diesen Weg möchten wir kontinuierlich weitergehen und gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Bundesligahandballer entwickeln. Ich freue mich, dass wir mit unserem Konzept einmal mehr die Anforderungen der LIQUI MOLY HBL erfüllen konnten und erneut mit dem Jugendzertifikat ausgezeichnet wurden. Mein Dank gilt allen Mitarbeitern des Nachwuchscenters und der Handballabteilung des Vereins, die dazu beitragen, die hohen Standards in der Ausbildung junger Sportler nachhaltig zu erfüllen und weiter zu verbessern. Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei den zahlreichen Sponsoren, welche die gute Nachwuchsarbeit ermöglichen.“

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/163308/

Kommentar verfassen