FRISCH AUF! unterliegt trotz klarer Leistungssteigerung: SG Flensburg/Handewitt – FRISCH AUF! 27:24 (14:14)

Nach der Pause konnte FRISCH AUF! noch bis zum 16:16 durch David Schmidt ausgleichen, aber bis zur 35. Minute kam der Gastgeber wieder mit 18:16 in Führung. Aber erneut ließ sich FRISCH AUF! nicht abschütteln und Till Hermann sowie Axel Goller stellten den erneuten Ausgleich her. Die Göppinger Abwehr war jetzt wieder wirkungsvoller. Blaz Blagotinsek blockte einen SG-Wurf und Daniel Rebmann war im folgenden SG-Angriff zur Stelle. Axel Goller und Marcel Schiller nutzten dies mit ihren Treffern, die eine 19:20-Gästeführung brachten (44.). Danach kam leider eine starke Phase der Hausherren. Benjamin Buric zog drei Paraden und die SG ging in einem Zug auf 22:20 davon. FRISCH AUF! ließ sich aber nicht abschütteln und Tobias Ellebaek traf zum 22:21. Die FRISCH AUF!-Angreifer kamen jetzt aber nicht mehr zu guten Abschlüssen und die SG zog auf 24:21 davon (53.). Das Spiel schien jetzt entschieden, aber die FRISCH AUF!-Mannschaft versuchte weiterhin alles. Eine Ergebnisverkürzung auf 25:23 drei Minuten vor Schluss ließ nochmal kurzzeitig Hoffnung aufkeimen, aber bezeichnenderweise Johannes Golla traf zum 26:23. Am Ende hieß es dann 27:24. FRISCH AUF! hat in Flensburg eine deutliche Reaktion gezeigt und gut gespielt. Darauf muss die Mannschaft in der kommenden Woche gegen Veszprem und Stuttgart aufbauen. Bester Gästespieler war Daniel Rebmann mit 14 Paraden.

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „Wir haben heute ein richtig gutes Spiel gemacht. Ich glaube, wenn die eine oder andere Situation etwas besser für uns läuft, dass für uns was Zählbares drin gewesen wär. Die Jungs haben das gut gemacht, von der Einstellung her, von der spielerischen Linie im Angriff und in der Abwehr. Und Daniel Rebmann war ein starker Rückhalt.“

SG: Buric (1.-60.), Möller (bei 7m); Golla 7, Hald, Einarsson 2, Mensah Larsen, Sögard 4, Hansen 5/2, Pedersen 4, Jakobsen, Semper, Mensing 1, Kjaer Möller, Lindskog, Röd 4.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-60.), Sego (ne.), Buchele; Kneule 5, Duarte, Lindenchrone 2, Sarac 1, Ellebaek 3, Blagotinsek, Schiller 3/3, Goller 2, Hermann 2, Kozina, Malus, Schmidt 6.

Strafen: 2/1.

Zuschauer: 5764.

Schiedsrichter: Otto / Piper.

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/143044/

Kommentar verfassen