FRISCH AUF! empfängt die TSV Hannover-Burgdorf

FRISCH AUF! Göppingen empfängt am Donnerstag, den 24.02.2022 um 19.05 Uhr den Ligakonkurrenten TSV Hannover-Burgdorf zum Heimspiel in der EWS Arena. FRISCH AUF! möchte in diesem Heimspiel an die guten Leistungen aus dem Wetzlar-Heimspiel anknüpfen und möglichst mit einem weiteren Heimsieg die jüngste Auswärtsniederlage beim Meisterschaftsfavoriten SC Magdeburg vergessen machen. Allerdings kommt mit der TSV eine Mannschaft in die EWS Arena, die auch auswärts zu guten Leistungen und doppelten Punktgewinnen in der Lage ist. So gewannen die Niedersachsen, die aktuell mit 14 Pluspunkten auf Platz 14 der HBL-Tabelle stehen, in Erlangen, Lemgo, Stuttgart und zuletzt nach Weihnachten auch bei den Rhein-Neckar Löwen.

Die FRISCH AUF!-Mannschaft hat im letzten Heimspiel gegen die HSG Wetzlar mit einer tollen Leistungen die Auftaktniederlage in Solingen wiedergutgemacht. Im letzten Ligaspiel in Magdeburg war allerdings kein Kraut gewachsen gegen die überragende Spielform des aktuellen Meisterschaftsfavoriten. Allerdings fand die FRISCH AUF!-Mannschaft dort auch erst im zweiten Durchgang zu einer akzeptablen Leistung. Nun gilt es erneut, im nachfolgenden Heimspiel eine Leistungssteigerung und einen doppelten Punktgewinn anzustreben. Dafür wird Co-Kapitän Tim Kneule wieder in der Stammformation zurückerwartet. Ob darüber hinaus Janus Smarason und Josip Sarac spielen können, wird nach dem Abschlusstraining am Mittwoch entschieden.

FRISCH AUF! wird einen Heimsieg schon deshalb anstreben, um im Kampf um die Europapokalplätze mit der HSG Wetzlar und der MT Melsungen Schritt halten zu können. Aktuell weist FRISCH AUF! auf Platz sieben der Tabelle 23:19 Punkte aus und die HSG Wetzlar ist auf Platz fünf drei Punkte voraus. Zudem drängen von hinten Leipzig und Lemgo nach. In diesem Fünferfeld hinter dem Spitzenquartett steckt also viel Spannung. Die TSV Hannover-Burgdorf ihrerseits steht auf Platz 14 der Tabelle und blickt beim aktuellen Punktestand von 14:24 noch etwas sorgenvoll ans Ende der Tabelle. Der Abstand zum ersten Abstiegsplatz beträgt zwar fünf Punkte, aber die Niedersachsen möchten so schnell wie möglich eine größere Punktedifferenz in die Tabelle einbringen. Dass sie stets zu überraschenden Auswärtssiegen in der Lage sind, zeigen – wie bereits beschrieben – die bisherigen Saisonergebnisse.

Bei unseren Gästen aus Norddeutschland war der Auftakt in die Spielzeit etwas holprig, weil die TSV mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen hatte. Vor allem die Verletzungen bei Torhüter Domenico Ebner (Rippenbruch) und beim von IK Sävehof an die Leine gewechselten Spielmacher Jonathan Edvardsson (doppelter Bänderriss) machten den Recken zu schaffen. Dies war die Chance für die beiden 20-jährigen Youngster Veit Mävers und Martin Hanne, in der LIQUI MOLY HBL durchzustarten. Vor allem Spielmacher Mävers konnte in dieser Spielzeit Akzente setzen und hat mit 53/4 Toren sein Talent angedeutet. Der prominenteste Neuzugang steht bei den Niedersachsen aber an der Seitenlinie: Nach 17 Monaten Pause nach seinem DHB-Aus kehrte Christian Prokop in die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zurück. Einer der Anker im System Prokop ist der erfahrene Kapitän Fabian Böhm (32). Hannover macht mittlerweile eine Tugend aus der Tatsache, dass ihnen immer wieder die besten Spieler abgeworben werden. Mit Erfolg ziehen sie immer wieder Spieler aus dem eigenen Talentschuppen in den Bundesligakader hoch, wie Mävers, Hanne oder der linke Flügel mit Büchner und Feise. Bester Torschütze der Niedersachsen ist Rückraum-Linkshänder Ivan Martinovic, der mit 95/3 Treffern auf Rang 10 der Torschützenliste der HBL steht. Zweitbester Torschütze ist Rechtsaußen Johan Hansen mit 79/22 Treffern. Am Kreis spielt mit Evgeni Pevnov ein ehemaliger FRISCH AUF!-Akteur, der diese Position mit dem international erfahrenen Kroaten Ilja Brozovic teilt.

Stimmen vom Mediengespräch am Dienstag Mittag

Christian Schöne (Sportlicher Leiter von FRISCH AUF!): „Im Moment stehen wir in der Tabelle so da, wie wir das erwartet hatten. Wir sind mittendrin im Kampf um die von uns angestrebten Plätze. Daher müssen wir die Formschwankungen abstellen, was aber an der personellen Situation hängt und am fehlenden Training mit der kompletten Mannschaft. Wir versuchen tagtäglich das Beste aus der Situation zu machen. Gegen Hannover muss also erneut die Mannschaft, die antritt, mit einer weiteren Energieleistung das Optimale abrufen.“

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „Wir haben es Magdeburg insbesondere in der ersten Halbzeit viel zu leicht gemacht. Am kommenden Donnerstag müssen wir daher mit voller Konzentration ins Spiel gehen und wieder zu der notwendigen Stabilität zurückfinden. Das Spiel gegen Hannover möchten wir daher so angehen wie zuvor das Spiel Wetzlar. In den beiden letzten Spielen von Hannover gegen Flensburg und Kiel haben die TSV-Spieler gezeigt, was sie können. Die Mannschaft ist kaum verändert im Vergleich zum Vorjahr und damit sehr eingespielt. Wichtig wird es aber sein, dass wir wieder die Energie auf das Spielfeld bekommen wie beim Heimsieg gegen Wetzlar, auch mit der Unterstützung unserer Fans.“

Aufgrund der bis Dienstag dieser Woche gültigen Corona-Verordnung sind für das Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf bis zu 2800 Zuschauer zugelassen. Am Mittwoch dieser Woche tritt eine neue Corona-Verordnung in Kraft, die auf eine neue Einstufung in die Warnstufe beruht und nach heutiger Kenntnislage das 3G-Prinzip zugrunde legt. Damit dürften wieder alle Handballinteressenten bis zu einer Auslastung von 60% die Heimspiele besuchen. Geimpfte und Genesene bräuchten demnach keinen Test. Und alle anderen könnten mit einem tagesaktuellen Antigen-Schnelltestnachweis zum Spiel kommen. Das Tragen von medizinischen (bis einschl. 17 Jahre) oder FFP2-Masken (ab 18 Jahre) während der ganzen Veranstaltung dürfte Pflicht bleiben. Bitte bringen Sie den 2G-Nachweis digital mit und zeigen diesen oder den negativen Test bei der Vorkontrolle vor. Gelbe Impfbücher gelten aufgrund der Vorgaben des Gesetzgebers nicht mehr. Für aktuelle Schnelltests wird an der EWS Arena am Donnerstag ab 17.00 Uhr eine Teststation vorgehalten. Falls sich hierzu noch Änderungen ergeben, würde FRISCH AUF! am Mittwoch darüber informieren.

Ausgenommen von Beschränkungen sind generell Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren, Schwangere sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Für diese ist auch ein negativer Antigen-Schnelltest ausreichend. Nicht-immunisierte Schülerinnen und Schüler erhalten gegen Vorlage ihres Schülerausweises beziehungsweise eines geeigneten Dokuments, aus dem sich die Schülereigenschaft ergibt, Zugang.

Bisher sind für das Spiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf knapp 2000 Eintrittskarten abgesetzt. Es wird also auch an der Tageskasse noch Tickets in allen Kategorien geben. Nach Absprachen mit den Behörden im Zusammenhang mit dem Hygienekonzept der Veranstaltung werden nur Sitzplätze angeboten. Die Hallenöffnung erfolgt um 17.30 Uhr. Die Tageskasse ist ebenfalls ab 17.30 Uhr geöffnet. Die FRISCH AUF!-Mannschaft braucht in diesem so wichtigen Spiel die volle Unterstützung von den Rängen.

Das Spiel wird auf Sky Sport live übertragen. FRISCH AUF! produziert zudem erneut eine Spieltagsshow, die in den 60 Minuten vor dem Spiel und ab 15 Minuten nach Spielende spannende Interviews, Hintergrundberichte und Analysen zur Partie. Als Ergänzung dazu wird es am Donnerstag erneut das FRISCH AUF!-Fanradio geben, welches direkt an das Warm Up anschließt und nach Spielende in die Cool Down-Show übergeht. Die Ausstrahlung erfolgt live über den YouTube-Kanal von FRISCH AUF! und die Homepage des Medienpartners filstalwelle sowie beide Facebook-Seiten. Zudem wird das Hallenheft Echo bereits seit Dienstag in digitaler Version über die Homepage von FRISCH AUF! veröffentlicht (Bereich Multimedia).

 

FRISCH AUF! – TSV Hannover/Burgdorf

Donnerstag, 24.02.2022, 19.05 Uhr

EWS Arena Göppingen.

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/132249/

Kommentar verfassen