FRISCH AUF! gewinnt in Hannover: TSV Hannover/B. – FRISCH AUF! 30:32 (16:14)

FRISCH AUF! gewinnt dank einer formidablen Mannschaftsleistung verdient mit 32:30 in Hannover. In der ersten Halbzeit lagen die Grün-Weißen schnell mit 3:0 in Rückstand (3.). Davon erholten sich die Göppinger nur langsam. Der 4:3-Anschlusstreffer nach Schlagwurf von Tim Kneule war nur ein Strohfeuer und die TSV blieb am Drücker.

Nach 10 Spielminuten stand es 7:4 und insbesondere TSV-Spielmacher Morten Olsen bereitete der FRISCH AUF!-Defensive große Probleme. FRISCH AUF! stabilisierte sich in der Abwehr und war im Angriff ebenbürtig. Immer wieder traf Nicolai Theilinger und das Ergebnis variierte immer zwischen +2 und +3 für Hannover. Bei FRISCH AUF! war zudem Marcel Schiller ein zuverlässiger Torschütze, sei es vom Strich oder von Außen. In die Halbzeit ging es mit 16:14, nachdem ein letzter Treffer der TSV deutlich nach Ablauf der Spieluhr fiel, das automatische Schlusshorn aber erst etwa zwei Sekunden später ertönte. FRISCH AUF! hatte bis dahin erst eine Torhüterparade in der Statistik und dieses Verbesserungspotential war virulent.

In der zweiten Halbzeit trat FRISCH AUF! noch konzentrierter auf. Beim 16:16 durch Tim Sörensen war der erste Ausgleich geschafft. Eine erste Parade von Daniel Rebmann nutzte Ivan Sliskovic zum 17:18-Führungstreffer (34.). TSV-Torwart Urban Lesjak war jetzt aber auch auf dem Posten und so entwickelte sich ein spannendes und enges Match. Bis zum 20:20-Zwischenstand (42.) wechselte die Führung zur TSV und wieder zurück. Dann aber wirkte sich der überraschende Spielverlauf und die bärenstarke Abwehr um die Kapitäne Jacob Bagersted und Tim Kneule auf das TSV-Nervenkostüm aus. Mehrere technische Fehler der TSV-Angreifer nutzten die FRISCH AUF!-Spieler im Gegenzug, um nach gekonnten Spielzügen zu treffen. Nicolai Theilinger warf das 20:22 und kurz darauf hinderte sogar eine Strafzeit gegen Kresimir Kozina FRISCH AUF! nicht daran, die Führung auf 21:24 auszubauen (45.). Jetzt bäumte sich der Gastgeber noch einmal auf und kam binnen weniger Minuten zum 25:25-Ausgleich. FRISCH AUF! ließ sich davon aber nicht verunsichern und zog, auch dank starker Paraden von Daniel Rebmann, wieder auf 25:28 davon. Marcel Schiller war bei Siebenmetern sicher und gegen die offene Deckung der TSV warf Pouya Norouzinezhad wichtige Treffer. Noch einmal kam Hannover beim 28:29 bedrohlich nahe heran, aber der treffsichere Ivan Sliskovic stellte wieder eine Zwei-Tore-Führung her. FRISCH AUF! ließ sich diesen Vorsprung bis zum Endergebnis von 30:32 nicht mehr nehmen.

Der Sieg bei der TSV Hannover/B., die eine überragende Runde spielt, ist für FRISCH AUF! sehr wichtig, vor allem weil er verdient und überzeugend herausgespielt wurde. Mit diesem Sieg macht die FRISCH AUF!-Mannschaft zudem beste Werbung für das nächste Heimspiel gegen MT Melsungen am 19. März.

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer auf der PK: „Um hier in Hannover zu gewinnen, muss man eine außerordentliche Leistung abrufen. In der ersten Halbzeit hatten wir Probleme mit dem TSV-Rückraum. In der zweiten Halbzeit haben wir das besser gelöst und sofort kam die Wendung zu unseren Gunsten. Vorne haben wir immer wieder Lösungen gefunden, auch gegen die 5:1-Abwehr. Kämpferisch und spielerisch war das eine ganz starke Leistung.“

TSV: Ebner (1.-26.), Lesjak (26.-60.); Cehte 4, Mävers, Patrail, Thiele, Pevnov 1, Jönsson 5, Böhm 1, Ugalde 2, Krone, Olsen 4, Brozovic 3, Feise 1, Kastening 9/4, Büchner.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-17., 31.-60.), Kastelic (17.-30.); Theilinger 6, Kneule 4, Bagersted 1, Sliskovic 6, Sörensen 1, Schiller 10/4, Rentschler, Erifopoulos (ne.), Hermann (ne.), Kozina 1, Norouzinezhad 3.

Strafen: 1/4

Zuschauer: 9226.

Schiedsrichter: Hurst / Krag.

 

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/105670/

Kommentar verfassen