Neuer medizinischer Geschäftsführer

Aufsichtsrat des Klinikverbundes Südwest wählt Dr. Jörg Noetzel zum Vorsitzenden der Geschäftsführung – Doppelspitze zusammen mit Martin Loydl damit komplettiert

Neuer med GF KVSW_GratulationMit der gestrigen einstimmigen Wahl (23.6.2016) von Dr. Jörg Noetzel zum medizinischen Geschäftsführer hat der Aufsichtsrat der Klinikverbund Südwest GmbH deren neues, zweiköpfiges Geschäftsführungsmodell komplettiert. Bereits im Februar hatte der Aufsichtsrat nach dem Weggang der damaligen Geschäftsführerin Dr. Elke Frank entschieden, die Führungsverantwortung für den Verbund zukünftig auf mehrere Schultern zu verteilen. Demnach wird es mit Dr. Noetzel künftig sowohl einen Vorsitzenden Geschäftsführer geben, dem u. a. die klinischen bzw. medizinischen Bereiche zugeordnet sind, als auch einen kaufmännischen Geschäftsführer. Während sich der Aufsichtsrat mit Martin Loydl als kaufmännischen Geschäftsführer bereits damals festlegte, wurde die Stelle des medizinischen Geschäftsführers im Februar öffentlich ausgeschrieben und jetzt vom Aufsichtsratsgremium neu besetzt.

„Die Gespräche im Vorfeld haben bereits gezeigt, dass Dr. Jörg Noetzel ein ausgewiesener Experte im Gesundheitswesen ist, der dank seiner jahrelangen Berufserfahrung speziell im Bereich der kommunalen Klinikträgerschaft alles mitbringt, was wir uns für die medizinische Geschäftsführerposition vorgestellt haben“, so der Aufsichtsratsvorsitzende der Holding, Landrat Helmut Riegger.“ Und auch sein Böblinger Amtskollege Landrat Roland Bernhard, Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiskliniken Böblingen gGmbH, zeigte sich sehr zufrieden über die Wahl des Aufsichtsrates: „Mit der Doppelspitze Dr. Jörg Noetzel und Martin Loydl sehen wir uns sehr gut aufgestellt für die anstehenden Herausforderungen, sei es die Umsetzung der medizinischen Gesamtkonzeption des Verbundes oder auch die Neubauvorhaben in Sindelfingen/Böblingen und Calw.“

Dr. Noetzel ist seit knapp drei Jahren medizinischer Geschäftsführer sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der Alb Fils Kliniken GmbH, zu der die Klinik am Eichert in Göppingen und die Helfenstein Klinik in Geislingen gehört. Dort war er federführend für die strategische Neuausrichtung der beiden Klinikstandorte und hat, ähnlich wie der Klinikverbund Südwest, ein neues, standortübergreifendes Medizinkonzept implementiert. Weitere maßgebliche Themen bei seiner bisherigen Wirkungsstätte waren neben der wirtschaftlichen Konsolidierung die Steuerung der Bauplanung und Betriebsorganisation des Neubaus der Klinik am Eichert, welche mit einem geplanten Bauvolumen von rund 330 Millionen Euro 2022 in Betrieb gehen soll. „Ich verlasse meine bisherige Wirkungsstätte auch mit einem weinenden Auge, aber der Punkt, an dem sich der Klinikverbund Südwest derzeit befindet, ist sehr zukunftsweisend. Es ist eine sehr reizvolle Herausforderung für mich, diesen Entwicklungsprozess an dieser Stelle mit zu übernehmen und weiter zu gestalten“, so der 53-jährige Facharzt für Chirurgie mit betriebswirtschaftlichem Masterabschluss in Healthcare Management. Zudem dankte er dem Aufsichtsrat für das Vertrauen, welches dieser mit seiner einstimmigen Wahl in seine Person setze. Nach dem Medizinstudium, der Facharztweiterbildung sowie Promotion und berufsbegleitendem Wirtschaftsstudium führte sein beruflicher Werdegang den ehemaligen Berliner in den vergangenen 15 Jahren in verschiedenen Managementebenen u. a. vom Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart über das Klinikum Stuttgart zur SRH-Kliniken GmbH Heidelberg und letztlich 2013 zu den Alb-Fils-Kliniken. Er ist derzeit wohnhaft in Stuttgart, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Der Zeitpunkt des Amtsantritts des neuen Geschäftsführers ist derzeit Gegenstand weiterer Gespräche zwischen den Landkreisen. Bis dahin wird Martin Loydl in den kommenden Monaten weiterhin als Alleingeschäftsführer den Klinikverbund Südwest mitsamt seiner Tochtergesellschaften leiten. Mit dem ersten Arbeitstag von Dr. Noetzel als neuer medizinische Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung wird Martin Loydl dann gemäß Aufsichtsratsbeschluss automatisch die kaufmännische Position übernehmen.

Foto: Landräte Helmut Riegger und Roland Bernhard gratulieren Dr. Jörg Noetzel zur Wahl

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/31280/

Kommentar verfassen