DRK: „Beispielgebend für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Zahlreiche Menschen engagieren sich in den vielfältigen Haupt- und Ehrenämtern des DRK-Kreisverbandes. Sie wurden für ihren teilweise Jahrzehnte währenden Einsatz geehrt.

Dieser Kreisverband hat Einiges zu bieten!“ DRK-Kreisverbandspräsident Peter Hofelich konnte am vergangenen Freitagabend im Hotel „Seminaris“ in Bad Boll Ende September zahlreiche verdiente haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende zur traditionellen Ehrungsveranstaltung begrüßen Sie engagieren sich seit vielen Jahren in allen Bereichen der Aufgaben des Roten Kreuzes zwischen Alb und Schurwald, zwischen Geislingen und Ebersbach. „Die Ehrungen zeigen einmal mehr, dass unser Kreisverband sehr vielfältig ist in seinen Aufgaben und den Menschen, die sich engagieren“, betonte Peter Hofelich. „Sie sind beispielgebend für den gesellschaftlichen Zusammenhalt,“ begrüßte er die Geehrten.

Sie bringen sich in ihren Ortsvereinen oder Bereitschaften ein, engagieren sich für den Rotkreuz-Nachwuchs oder bei den Senioren, pflegen den Fuhrpark oder das Museum, übernehmen Sanitätsdienste und waren insbesondere während der Corona-Pandemie zur Stelle, wenn es galt, in den Test- oder Impfzentren Verantwortung zu übernehmen. Nicht selten tragen die Ehrenamtlichen die Aufgaben ganz unterschiedlicher Bereiche. Und sie retten Leben, etwa als Mitarbeitende des Ehrenamtlichen Rettungsdienstpools oder als Helfer vor Ort.

Renate Kottke, die stellvertretende Präsidentin des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg hatte sich in ihrem Grußwort gefreut, wieder zu einer Ehrungsveranstaltung eingeladen zu sein. „Solche Veranstaltungen sind wichtig. Sie sind Wertschätzung und Anerkennung der Leistungen der Menschen für das DRK und für die Gesellschaft. Sie hatte herausgestellt: „Die Katastrophe an der Ahr hat gezeigt, was in uns steckt.“ Rund 700 Rotkreuzler aus Baden-Württemberg hatten dort schnell und zuverlässig wichtige Aufgaben übernommen. „Der Zusammenhalt in dieser Zeit war besonders wichtig.“

Ehrungen:

25-jährige Betriebszugehörigkeit: Thorsten Jodat und Hermann Lüffe

25-jährige Mitgliedschaft: Raimund Matosic

30-jährige Mitgliedschaft Rainer Biegert

35-jährige Mitgliedschaft; Katja Binder und Werner Strohm

40-jährige Mitgliedschaft: Petra Schmidt-Schätz, Ingrid Witzani und Alfred Tschugg,

45-jährige Mitgliedschaft: Antonio Amato

50-jährige Mitgliedschaft: Silvia Wittig

Ehrenmedaille in Bronze des Kreisverbandes; Sebastian Grothe, Benedikt Klamt, Domenic Pehic und Thomas Schröder

Ehrenmedaille des Kreisverbandes in Silber: Sven Feiner und Niko Schneider.

Ehrenmedaille des Kreisverbandes in Gold: Jens Currle und Raimund Matosic

Ehrennadel des Kreisverbandes in Gold: Sabine Graus und Sabine Homburger

Verdienstmedaille des Landesverbandes: Wolfgang Wilzewski

Landesspange in Silber: Anika Fink und Christoph Widera

 

PM DRK-Kreisverband Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/126518/

Kommentar verfassen