Die ALB FILS KLINIKEN haben eine interne Impfkampagne gestartet: Ich lasse mich impfen, weil …

Die Corona-Schutzimpfung ist freiwillig. Aber sie ist absolut notwendig, meinen viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ALB FILS KLINIKEN. Nach einer unverbindlichen internen Abfrage im Januar will sich ein Großteil der Belegschaft der Klinik am Eichert in Göppingen und der Helfenstein Klinik in Geislingen gegen den Corona-Erreger impfen lassen. Inzwischen haben auch – wie bereits vermeldet – die ersten internen Impfungen stattgefunden, für diese Woche wurden weitere Impfdosen zugesagt.

Unterdessen wurde an den ALB FILS KLINIKEN eine interne Impfkampagne gestartet, um auch die letzten noch unschlüssigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Nutzen der Impfung zu überzeugen. „Auch wenn der Impfstoff, den wir für unsere Kolleginnen und Kollegen zu Verfügung haben, noch knapp ist, wollen wir jetzt schon alle dazu motivieren, sich impfen zu lassen“, schrieben die beiden Geschäftsführer Dr. Ingo Hüttner und Wolfgang Schmid in einer Mail an die Belegschaft. In der internen Impfkampagne sprechen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Berufsgruppen über ihre Beweggründe, sich an der Impfung zu beteiligen – auf Plakaten, Infokarten und in Videoclips. „Die von den Kolleginnen und Kollegen dabei geäußerten Impf-Argumente sind schlüssig, logisch und klug. Wir hoffen, dass sich dadurch auch Impf-Skeptiker überzeugen lassen und bei der Impfung mitmachen“, so die Geschäftsführer.

Die Motive der Impfkampagne sowie weitere Fakten und Informationen rund um die Impfung finden sich auch auf der Homepage der ALB FILS KLINIKEN (www.alb-fils-kliniken.de).

 

PM ALB FILS KLINIKEN GmbH

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/117948/

Kommentar verfassen