Betreuung an Schulen Die ersten zwölf Schulkindbetreuungskräfte nehmen ihre Zertifizierung durch die Deutsche Angestellten Akademie DAA Göppingen am 22.07.2022 entgegen

Das zukünftige Ganztagesförderungsgesetz, welches ab dem Schuljahr 2026/2027 zum Tragen kommt, wird die Kommunen des Landkreises vor große Herausforderungen stellen. Der Landkreis Göppingen stellt sich mit zwei hochwertigen Angeboten für Qualifizierungen und Zertifizierungen von Betreuungskräften an den Schulen des Landkreises mit Blick auf die Zukunft auf.

Eine schrittweise Einführung der Ganztagesbetreuung an Grundschulen mit einem bedarfsunabhängigen Anspruch auf Förderung in einer Tageseinrichtung bis 2029 / 2030 wird den aktuellen Fachkräftemangel im sozialen Bereich weiter deutlich erhöhen. Durch den Ausbau der Betreuungsangebote wächst auch der Bedarf an Betreuungspersonen. Derzeit sind die meisten Betreuungskräfte an Schulen engagierte und hochmotivierte Quereinsteiger*innen und keine Fachkräfte im Sinne einer pädagogischen Ausbildung.

Um in diesem wichtigen und sensiblen Bereich der Betreuung von (Grundschul) Kindern gut aufgestellt zu sein, wurden zwei Angebote speziell für den Landkreis Göppingen entwickelt. Diese wurden im Rahmen eines Planungsprozesses der Jugendhilfeplanung gemeinsam mit kommunalen Trägern, Schulleitungen, Betreuungskräften, Jugendhilfeinrichtungen und dem Kreisjugendamt entwickelt.

Im umfangreicheren Zertifizierungskurs „Schulkindbetreuung werden den Teilnehmenden in 200 UE durch Lehrkräfte der DAA Fachschule für Sozialpädagogik Göppingen zentrale Aspekte qualitativer Schulkindbetreuung vermittelt, die für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Schulkindern von Bedeutung sind. Ziel dieser Qualifizierung ist es, die Betreuungskräfte so auszubilden, dass sich die Schulkinder im Bildungsort Schule wohl und angenommen fühlen und weiterentwickeln können. Die Betreuungskräfte hingegen werden sicherer in ihrer Aufgabenumsetzung und im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern.

Zertifizierte Betreuungskräfte und Lehrpersonal der DAA Fachschule Göppingen

Das Haus der Familie Göppingen bietet im Umfang von knapp 10 Unterrichtseinheiten Fortbildungen an, die dazu beitragen eine qualitativ hochwertige Betreuung von Schulkindern zu gewährleisten. Die Basis und Aufbauschulungen werden von den Kommunen direkt beim Haus der Familie angefragt und in Abstimmung organisiert. In der Basisschulung zu den Themen Kommunikation, Umgang mit Konflikten, Miteinander im System Schule und Arbeitsorganisation ergänzt durch das Modul Kinderschutz wird den Teilnehmenden die Möglichkeit geboten, ihr pädagogisches Handeln zu reflektieren, theoretisches Wissen auszubauen, Handlungsempfehlungen und Tipps für den praktischen Umgang zu erhalten, um somit eine qualifizierte Betreuung umsetzen zu können. 58 Betreuungskräfte aus vier Kommunen konnten bisher in den Genuss dieser Basischulungen kommen.

Eine Vielzahl von themenspezifischen Aufbauschulungen wie “Schwatzbacken und Klassenclowns” oder “ Kann ich nicht, will ich nicht, mach ich nicht” rundet dieses Angebot ganz praxisorientiert ab. Der Landkreis Göppingen freut sich sehr, beide Träger für diesen zentralen Bereich der Betreuung der Kinder im Landkreis Göppingen gewonnen zu haben, um dauerhaft und kontinuierlich den Kommunen und Schulen ein pädagogisch hochwertiges Angebot im Schulkindbetreuungsbereich anbieten zu können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
https://www.landkreisgoeppingen.de/start/Landratsamt/Jugendhilfeplanung.html


PM Kreisjugendamt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/schule/139169/

Kommentar verfassen