Internationaler Tag des Ehrenamts – LSFV BW strebt Entlastung der Ehrenamtlichen an

Schulfördervereine sind eine wichtige Stütze im Schulalltag. Nach aktuellen Schätzungen verfügen in Baden-Württemberg etwa 3.400 allgemeinbildende Schulen über einen angeschlossenen Förderverein, der sich auf unterschiedliche Weise in das Schulleben einbringt. Der Landesverband der Schulfördervereine Baden-Württemberg e.V. (LSFV BW) möchte mit einem ausführlichen Fortbildungsprogramm eine Entlastung der Ehrenamtlichen erreichen und ihnen Sicherheit im Amt bieten. In 2020 veranstaltet der Verband rund 65 Seminare sowie zwei Kongresse.

Der Landesverband der Schulfördervereine hat sein Fortbildungsprogramm 2020 veröffentlicht. Dieses beinhaltet rund 65 Abend- und Tagesseminare sowie zwei Kongresse, die sich über zwei Tage erstrecken. Die Fortbildungen behandeln Themen wie Datenschutz im Verein, Lebensmittelhygiene bei Schulaktivitäten, Organisation der Vorstandsarbeit oder Grundlagen Steuerrecht. Das Angebot soll Vorstände von Fördervereinen entlasten und ihnen Rechtssicherheit für das Vorstandamt geben. „Für 2020 haben wir unser Fortbildungsprogramm noch einmal erweitert“, sagt Ute Heß, Vorsitzende des Verbands. „Wir bieten neben der Vielzahl an Abendseminaren nun auch Tagesseminare an, unter anderem zu den Themen Fundraising und Nachfolger finden. Die Vorstände haben zunehmend Schwierigkeiten, ihr Amt weiterzugeben, und sind über jede Hilfe dankbar.“

Welche Bedeutung Schulfördervereinen zukommt, zeigen aktuelle Umfrageergebnisse des Deutschen Schulbarometers: Rund 88 Prozent aller befragten Eltern gaben an, einen Förderverein an der Schule zu haben, 40 Prozent sind dort Mitglied. Überträgt man die bundesweit erhobenen Zahlen auf Baden-Württemberg, kann davon ausgegangen werden, dass etwa 3.400 allgemeinbildende Schulen einen Förderverein besitzen. Die Vereine übernehmen dabei teilweise die Schulkind-Betreuung oder die Schulverpflegung, beschäftigen Personal und organisieren Nachmittagsangebote. Die Vorstände, die die Vereine leiten, sind in der Regel ehrenamtlich tätig und kommen aus themenfremden Arbeitsfeldern. Nach der Übernahme eines Vorstandsamts empfiehlt der Landesverband daher, sich über das Vereinsrecht zu informieren sowie steuerrechtliche Grundlagen zu erwerben.

Die Fortbildungen des Landesverbands stehen allen Engagierten aus dem schulischen Bildungsbereich offen, unabhängig von einer Mitgliedschaft im LSFV BW. Die Seminare sind auf die Belange der Schulfördervereine ausgerichtet, freie Plätze werden jedoch gerne auch an Vertreterinnen und Vertreter anderer Vereine vergeben.

Das aktuelle Fortbildungsprogramm steht online unter www.lsfv-bw.de/fortbildungen zum Herunterladen bereit.

Mehr Informationen zu dem Deutschen Schulbarometer finden Sie unter www.deutsches-schulportal.de/schule-im-umfeld/foerdervereine-das-leisten-eltern-fuer-schulen

Über den LSFV BW
Der Landesverband der Schulfördervereine Baden-Württemberg e.V. (LSFV BW) ist der Dachverband für Schulfördervereine in Baden-Württemberg. Der Verband arbeitet eng mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, den kommunalen Landesverbänden und weiteren Initiativen zusammen, um das Ehrenamt im schulischen Bildungsbereich zu stärken.

 

PM Landesverband der Schulfördervereine Baden-Württemberg e.V. (LSFV BW)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/schule/102627/

Kommentar verfassen